Zillmerung

Die Zillmerung ist ein Verfahren, mit dem die Beiträge von Renten- und Lebensversicherungen berechnet werden. So ist es üblich, dass die Versicherungen die Kosten für einen Abschluss gleichmäßig auf die gesamte Vertragslaufzeit verteilen. Jeder Vertrag beinhaltet Abschlusskosten, die aus der Provision des Vertreters und den Verwaltungskosten der Versicherung bestehen. Dazu gehören zum Beispiel die Erstellung des Vertrags oder die Berechnung des Risikos.

Die Zillmerung wurde entwickelt, da der Versicherte die Kosten des Abschusses trägt. Würden die Versicherer die komplette Summe vom Kunden einfordern, wäre das Geschäft für viele weniger attraktiv. Mit Hilfe der Zillmerung werden die Kosten auf die monatlichen Beiträge verteilt, sodass der Versicherte sie als gering einschätzt.

>> Zurück zur Übersicht