Schadenssumme

Die Schadenssumme ist derjenige Betrag, der entrichtet werden muss, wenn ein Schaden entstanden ist. Sobald ein Schaden der Versicherung gemeldet wird, muss diese herausfinden, wie hoch der Schaden ist, damit dieser vollständig von der Versicherung abgedeckt werden kann. Hierbei wird immer versucht, dass die Kosten so gering wie möglich ausfallen. So kann entschieden werden, dass eine andere Werkstatt den beschädigten Wagen repariert, weil diese nicht so viel Arbeitslohn berechnet. Um eine Schadenssumme zu erhalten - ob nach einem Einbruch, Diebstahl oder einem Unfall -, müssen die Regeln der Versicherung eingehalten werden. Sollte das nicht passieren, dann kann diese die Schadenssumme verweigern und der Versicherungsnehmer muss dann die Kosten selber tragen. Sachbearbeiter prüfen, ob der Schaden von der Versicherung übernommen werden kann oder ob nicht vorsätzlich gehandelt wurde. Nachdem eine Auflistung der Schäden erstellt wurde, kann eine Schadenssumme errechnet werden, die dann dem Versicherungsnehmer ausgezahlt wird. Wichtig dabei ist auch, dass alle Termine eingehalten werden, wie zum Beispiel einen Schaden sofort der Versicherung zu melden. Sobald nur ein Tag gewartet wird, kann die Versicherung die Schadensregulierung verweigern.

>> Zurück zur Übersicht