Risikoversicherung

Eine Risikoversicherung zeichnet sich dadurch aus, dass Versicherte nur im Schadensfall Leistungen erhalten. Das Gegenteil trifft unter anderem auf Rentenversicherungen zu, mit denen sie sich einen Anspruch auf eine Altersrente erwerben.

Mit einer Risikoversicherung versichern Verbraucher oder Unternehmen gezielt bestimmte finanzielle Gefahren. Die Bandbreite ist groß, zu dieser Versicherungsart zählen zum Beispiel die Haftpflicht, die Lebensversicherung und die Hausratversicherung. Zwei Formen sind zu unterscheiden: Erstens gibt es Policen, bei denen Versicherer nach einem Schadensfall eine fest vereinbarte Versicherungssumme auszahlen. Das trifft unter anderem auf Risikolebensversicherungen zu. Versicherungsnehmer entscheiden sich beim Vertragsabschluss für einen bestimmten Betrag. Bei Policen wie der KfZ-Vollkasko erstattet eine Versicherung dagegen nur die tatsächlich anfallenden Kosten, maximal bis zur Deckungssumme.

>> Zurück zur Übersicht