Direktvertrieb

Direktvertrieb bedeutet grundsätzlich, dass Unternehmen Produkte ohne Zwischenhändler verkaufen. Speziell bei Finanzprodukten hat dieser Begriff eine zusätzliche Bedeutung: Banken und Versicherer verzichten nicht nur auf fremde Hilfe, sondern auch auf ein eigenes Filialnetz und eigene Vertreter. Stattdessen vertreiben sie die Dienstleistungen über Kanäle wie das Internet. Auch die Werbung mittels Post und Telefon gehört in den Bereich Direktvertrieb.

Der Direktvertrieb überzeugt durch niedrige Kosten, die Firmen sparen Personal und Mieten. Dadurch können sie Angebote wie Versicherungen günstiger als auf dem herkömmlichen Weg anbieten, ohne dass die Gewinnspanne sinkt. Neben den geringeren Preisen schätzen viele Kunden die leichte Handhabung. Sie können Verträge von zu Hause aus abschließen. Viele verwalten die Verträge anschließend online in einem persönlichen Account.

>> Zurück zur Übersicht