Nettoverzinsung

Seit 2011 müssen die Anbieter verpflichtend eine Zinszusatzreserve (ZZR) bilden, um ihre Garantien abzusichern. Diese Finanzierung stammt zu großen Teilen aus der Realisierung von Bewertungsreserven. Diese Realisierung erhöht unter der Bilanzposition Gewinne aus dem Abgang von Kapitalanlagen das Kapitalanlageergebnis und somit auch die Nettoverzinsung.    

Da jedoch dieser "Ertrag" nicht direkt zur Verfügung steht, hat procontra eine zweite, um eben jene Gewinne bereinigte Nettoverzinsung berechnet. Diese soll den Effekt der Finanzierung der ZZR veranschaulichen und die Nettoverzinsung nach GDV-Berechnung relativieren.

Die Angabe "Markt" ermittelt sich aus den Ergebnissen der in der Datenbank befindlichen Lebensversicherer. Aktuell stehen diese Anbieter für rund 94 Prozent des Marktes.