Netfonds Gruppe: Rekordumsatz

| Buschfunk von Netfonds

Die Hamburger Netfonds Gruppe schließt das Jahr 2014 mit einem Rekordumsatz in Höhe von 71,4 Mio. Euro ab und verzeichnet somit eine Umsatzsteigerung in Höhe von 15,9% zum Vorjahresabschluss. Im Vergleich der mitstreitenden Dienstleister der Branche rangiert die Netfonds Gruppe laut „Cash Hitliste“ somit erstmalig auf Platz 2 im Gesamt-Branchenvergleich. Mit einem aktuell verwalteten Vermögen in Höhe von 7,6 Milliarden Euro, davon anteilig 1,4 Mrd. Euro aus dem Fondsadvisory, untermauert das Unternehmen ebenfalls seine äußerst positive Marktentwicklung.

Finanzberater und Versicherungsmakler stehen seit einigen Jahren immer stärker wachsenden Anforderungen gegenüber. Regulierungsanforderungen, wachsender Wettbewerb durch Onlineanbieter und sinkende Provisionsvergütungen, bei gleichzeitig steigendem Beratungsbedarf und Serviceanspruch der Kunden machen die Umsetzung eines erfolgreichen Geschäftsmodells nicht nur für „Einzelkämpfer“ sondern auch für mittlere bis große Beratungsunternehmen immer schwerer.

Eine klare Aufgabentrennung ist die Lösung und rückt somit die Zusammenarbeit von Berater und Dienstleister immer stärker in den Fokus. „Der Berater muss beraten, daher ist es unsere Aufgabe, ihn maximal von administrativen und regulatorischen ‚Bremsen und Risiken‘ zu befreien. Bereits im Jahr 2013 hat die Netfonds Gruppe umfangreiche Investitionen in prozessoptimierende Softwarelösungen getätigt. In 2014 trugen unsere Bemühungen die ersten Früchte.“, so Karsten Dümmler, Vorstand der Netfonds AG.

Wesentlicher Service-Baustein war die Einführung einer neuen Beraterplattform. Die neu eingeführte Software unterstützt die Partner in allen Prozessen der Beratung, von der  Akquise neuer Kunden über die rechtssichere Beratung bis hin zur Verwaltung. Mit Blick auf die steigende Verwendung mobiler Endgeräte wurden zeitgleich Apps für den Berater als auch für dessen Kunden entwickelt, die für mobilen Nutzen sorgen.

Karsten Dümmler erläutert: „Dank umfassender Schulungsmaßnahmen ist es uns mit der Software gelungen, die Arbeitsprozesse unserer Partner in 2014 deutlich sicherer und effizienter zu gestalten. In der Folge konnten Partner mehr beraten, Kunden gewinnen und Umsatz steigern.“


Die ebenfalls in 2013 aufgebaute und kontinuierlich wachsende Vermögensverwaltung bietet den Partnern der Netfonds Gruppe sinnvolle Lösungen im Umfeld sich schnell verändernder Märkte sowie der umfassenden Dokumentationspflichten. Die Möglichkeit des Fondsadvisorys und insbesondere die angebotenen standardisierten Vermögensverwaltungsstrategien stellen erfolgversprechende Beratungsmodelle für Netfonds-Partner und deren Kunden dar.

Die Netfonds Gruppe bietet drei eigene Vermögensverwaltungsstrategien, ETF Portfolios sowie Dimensional Strategien an und verwaltet aktuell 180 Mio. Euro. Das bedeutet für das Jahr 2015 aktuell einen weiteren Zuwachs um 28,6% im Vergleich zum Stand Ende 2014.

Netfonds geht davon aus, dass sich die positive Entwicklung aus 2014 auch in 2015, wie bereits zu vernehmen, fortsetzen wird. „Die Nachfrage ist sehr gut. In den bisherigen Monaten konnten wir hochwertige Großkunden im Bereich der NFS und Netfonds AG sowie weitere Banken als Partner der NVS gewinnen.“, so Dümmler.

Neukundenakquise, Kundenbindung und Endkundenkommunikation stehen in diesem und nächsten Jahr als wichtige Weiterentwicklung unseres Services auf dem Plan. „Finanzberater sind in der Regel weder Marketingexperten, noch haben sie die Zeit umfassend werbend aktiv zu werden. Dennoch müssen sie sich erfolgreich im Markt platzieren. Mit einem auf den Beraterbedarf optimierten Homepagebaukasten, Endkundennewsletter, Corporate Design Starter-Paket und einer Kunden-App sorgen wir dafür, dass unsere Partner im Blickfeld Ihrer Kunden sind. Versicherungsmakler erhalten mit einem von uns erarbeiteten GDV Datenimport ab sofort zentral abrufbare Policen-Informationen von bis zu 90% der Gesellschaften. Dazu berichten wir in Kürze mehr.“, erläutert Karsten Dümmler die aktuellen Serviceerweiterungen.