Berufsunfähigkeit: Eine Frage des Alters

BU-Vorsorge Bilderstrecken Meistgeklickt von Martin Morgenstern

Die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden, steigt mit dem Alter. Die Begründung liegt auf der Hand. Je länger man arbeitet, desto größer sind die Strapazen, die auf den Körper einwirken. Warum dieser Gedanke nicht nur falsch, sondern auch gefährlich ist.

Das BU-Risiko junger Menschen
Der wohl häufigste Denkfehler: Je älter man wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden. Leider ist es genau umgekehrt. Männer, die in den Zwanzigern sind, unterliegen einem Risiko von 43 Prozent berufsunfähig zu werden. Die Wahrscheinlichkeit von Männern in den 50ern liegt dagegen bei „nur“ 34 Prozent.
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare