Pflegetagegeld: 7 Kriterien, auf die es wirklich ankommt

Berater Top News Bilderstrecken von Leonie Pfennig

Die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade brachte teilweise auch Leistungsänderungen mit sich. Fachmaklerin Leonie Pfennig kennt die sieben Kriterien, auf die es beim Pflegetagegeld wirklich ankommt und verrät sie exklusiv auf procontra.

Leistungen ambulant und stationär
Die meist angebotene Variante ist die prozentuale Abstufung in den einzelnen Pflegegraden, wobei der höchste Pflegegrad (PG 5) bei 100% liegt. In den hohen Pflegegraden fallen zu Hause und im Heim die höchsten Pflegekosten an. Gut ist, wenn auch der Pflegegrad 4 ambulant möglichst hoch abgesichert ist, z.B. 85% oder gar 100%. Und stationär sollten in den Pflegegraden 2 bis 5 100% geleistet werden. Ein Tarif bietet die Alternativprüfung nach ADL und GDS an. Empfehlenswert sind der OLGAflex von der HALLESCHE KV und der PTPU von der Württembergischen. Fotolia / marog-pixcells
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare