Darum wird Knip (k)ein Mitglied im Verband

Berater Top News Meistgeklickt von Michael Fiedler

Knip ist BVK-Mitglied. Wären auch andere Berufsverbände bereit, den Digitalmakler als Mitglied aufzunehmen? procontra fragte nach.

Vermittlerverbände

Würde Knip in Ihrem Verband Mitglied werden können? procontra fragte Vermittler-Verbände in Deutschland.

Mit seinen Thesen provoziert Knip-Gründer Dennis Just Widerspruch aus der Branche (zuletzt: „Klassische Makler haben den Anschluss verpasst“). Doch wäre das Grund genug, dem Digitalmakler die Mitgliedschaft in einem Berufsverband zu verwehren?
Für den Bundesverband der Versicherungskaufleute (BVK) jedenfalls nicht. Der BVK bestand allerdings darauf, dass Knip die Praxis, Kunden erst nach Übertragung des Maklermandats Zugang zu App zu gewähren, aufgibt.

Für eine Mitgliedschaft im Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) wäre das allerdings nicht ausreichend. Der Verband sieht sich als Interessenvertretung von Qualitätsmaklern, die besondere Anforderungen erfüllen.
Ein Maklerunternehmen, das Mitglied im VDVM werden will, muss mindestens zwei Berufsträger vorweisen können, von denen einer ein geprüfter Versicherungsmakler bzw. Versicherungsfachwirt oder einen sonstigen mindestens gleichwertigen Abschluss haben muss. Der zweite Berufsträger muss zumindest gelernter oder erlernter Versicherungskaufmann sein.

„Bei dem Lebenslauf des Geschäftsführers von Knip im Internet können wir diese Qualifikation so ohne weiteres nicht erkennen. Die im Internet aufgeführten ‚Spezialisten’ für Versicherungsfragen reichen über das Niveau Versicherungskaufmann nicht hinaus. Wir haben auch Zweifel, ob ein Versicherungsfachmann – niedrigste Schwelle für die Berufsausübung - als ‚Spezialist’ für die Altersvorsorge das richtige Qualifizierungsniveau hat“, so VDVM-Vorstand Dr. Jenssen gegenüber procontra.
Ferner sei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherungsschutz von Knip nur an den gesetzlichen Erfordernissen ausgerichtet, was für die Mitgliedschaft im VDVM nicht genügt.
Doch andere Punkte waren aus Sicht des VDVM wichtiger. Wie Dr. Jenssen vom VDVM argumentierte und wie sich AFW, BMVF, SdV, VDSV und IGVM dazu äußern:

Wird Knip Mitglied in Ihrem Verband?

Fokus auf die persönliche Beratung und Vermittlung von Versicherungen
Silke Albers-Heise LL.M., Geschäftsführerin bei Bundesverband mittelständischerVersicherungs- undFinanzmakler e.V. - BMVF: Versicherungsmakler sind optimal in Berufsverbänden aufgehoben, die sich ausschließlich auf diesen Vermittlertypus fokussieren. Dazu zählt auch der BMVF e.V., in welchem satzungsgemäß nur Versicherungsmaklern die Mitgliedschaft möglich ist.Der BMVF vertritt die Position, dass rein online-basierte Versicherungsmakler unserem Geschäftsmodell im Verband nicht entgegenstehen. Gleichwohl sehen wir uns in der Pflicht, den Fokus auf die persönliche Beratung und Vermittlung von Versicherungen zu legen. Bild: BMVF
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare