Schüler-BU: Alte Leipziger senkt Beiträge bis zu 27 Prozent

Produkte & Personalien Investmentfonds Sachwerte Versicherungen von Michael Fiedler

Die Alte Leipziger hat den BU-Schutz für Schüler neu konzipiert. Das führt zu Beitragssenkungen. Auch die Nürnberger teilte Neuerungen im Produktbereich mit. Bei DJE, Warburg Invest und Demire gab es Änderungen auf verantwortungsvollen Posten.

Alte Leipziger BU Schüler Personalia Nürnberger Auslandskrankenversicherung

Die Alte Leipziger hat ihre Schüler-BU überarbeitet. Bild: Shutterstock.com / Sofi photo

DJE Kapital AG: Neuer Leiter Whole Sale

Florian Barber (37) ist seit 1. Januar Leiter Wholesale für Deutschland und Österreich im Vertriebsteam der DJE Kapital AG (DJE). Im Rahmen der neu geschaffenen Position verantwortet Barber die Betreuung von Kreditinstituten, Vermögensverwaltern und Dachfondsmanagern. Darüber hinaus übernimmt er die Leitung des Wholesale-Teams bei DJE.

Warburg-HIH: Carsten Demmler neuer Head of Capital Management

Carsten Demmler (43) wechselt als Head of Capital Management zur Warburg-HIH Invest. In dieser Position wird er schwerpunktmäßig den Vertrieb von Strategiefonds, Individuallösungen und der weiteren Dienstleistungen rund um die institutionelle Immobilienanlage leiten. Der gebürtige Berliner kommt von der Nord/LB, wo er seit Juli 2013 als Head of Sales den Vertrieb von Kapitalmarkt- und kapitalmarktnahen Produkten an institutionelle Kunden verantwortete. Demmler verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung im Bankwesen und ist seit 17 Jahren im Vertrieb von kapitalmarktnahen Produkten tätig. Seine Karriere begann er bei der Landesbank Berlin. Es folgten Stationen bei der Bankgesellschaft Berlin, der HSH Nordbank und der Erste Group Bank

Demire: Vorstand abberufen

Die Deutsche Mittelstand Real Estate AG (Demire) trennte sich von Finanz-Vorstand Ralf Kind. Der Aufsichtsrat berief Kind mit sofortiger Wirkung ab. Erst im Dezember war Kind (ebenfalls mit sofortiger Wirkung) vom Posten des Alleinvorstands abberufen worden. Demire kann damit auf vier CEO binnen zwei Jahren verweisen. Ingo Hartlief, der Kind bereits als Vorstandsvorsitzender nachfolgte, wird dessen Aufgaben interimsweise übernehmen, bis die Position des Finanz-Vorstands neu besetzt ist. Das soll „schnellstmöglich“ geschehen.
Die Abberufung von Kind stehe in keinem Zusammenhang mit der Entwicklung oder strategischen Ausrichtung, teilte Demire mit. Die Erhöhung der Prognose für Mieterträge auf rund EUR 74 Mio. und für den FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) auf EUR 23-24 Millionen für das Geschäftsjahr 2018 blieben unverändert, hieß es von der Gesellschaft.

BVT: Private Equity Spezial-AIF aufgelegt

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezial-AIF auf. Die „TS PE Pool II GmbH & Co. Geschlossene Investment KG“ (TS PE Pool II) investiert als Dachfonds in ausgewählte Private-Equity-Fonds und andere nach den Anlagebedingungen zulässige Vermögensgegenstände. Der Spezial-AIF richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 EUR ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.
Geplant ist der Aufbau eines Portfolios aus Beteiligungen an Primary und Secondary Private Equity Funds beziehungsweise Mischfonds. Angestrebt wird eine Beteiligung an mindestens 40 Zielunternehmen. Dass diese angestrebte Diversifizierung erreicht wird, könne bereits heute angenommen werden, da der Investmentgesellschaft verbindliche Zeichnungen über insgesamt knapp 35 Mio. EUR vorliegen, so BVT.

Nürnberger: Neue Auslandskrankenversicherung

Seit 1. Januar 2019 bietet die Nürnberger Krankenversicherung (NKV) eine neue Auslandskrankenversicherung an. Neben Urlauben schließen die Tarife auch Dienstreisen ein. Die Tarife gelten für Einzelpersonen oder Familien und greifen bei akuten Krankheitsfällen im Ausland. So sind Kunden bei Urlaubs- und Geschäftsreisen, die bis zu 8 Wochen dauern, vor den hohen Folgekosten eines Notfalls geschützt.

Alte Leipziger: Riva mit „e-Votum“ und Schüler-BU überarbeitet

Die Alte Leipziger (AL) bietet bei ihren BU-Tarifen künftig Soforthilfe bei Krebs an. Statt einen umfassenden BU-Antrag auszufüllen, genügt nun ein vereinfachter Nachweis mit Diagnose und Behandlungsplan. Die anschließende Leistungsprüfung und -bestätigung soll innerhalb von fünf Werktagen erfolgen. Die Sofort-Rente würde im entsprechenden Fall für bis zu 15 Monate gezahlt.

Elektronische Risikovorabanfrage

Die Risikovorabanfrage (Riva) kann bei der AL auch mit dem neuen Tool „e-Votum“ durchgeführt werden. Innerhalb von vier bis fünf Minuten könne damit abgeklärt werden, ob der Kunde eine BU-Versicherung abschließen kann und ob Zuschläge bzw. Ausschlüsse notwendig wären.

Schüler-BU mit vier Risikogruppen

Die AL hat bei ihrer Schüler-BU jetzt vier statt bisher zwei Risikogruppen. Dadurch seien die Beiträge teilweise um bis zu 27 Prozent gesunken, so der Versicherer. Die Schüler-BU ist bei AL für Schüler ab 10 Jahren abschließbar. Die BU-Rente beträgt maximal 1.500 Euro; eine abstrakte Verweisung auf eine andere Schulform ist nicht möglich.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare