Das neue Jahr wird digitaler und risikoärmer

Produkte & Personalien Versicherungen Berater von Mailin Bartknecht

IDEAL: Verbesserter Hausrat-Tarif

Die IDEAL hat die Leistungen ihrer HausRat-Varianten Klassik und Exklusiv verbessert: Reisen bis zu 12 Monate sind nun mitversichert, ebenso wie Haushaltsgründungen eigener Kinder für 12 Monate. Über Zusatzbausteine können Elementar- oder auch Glasschäden sowie Fahrraddiebstahl mit abgedeckt werden. Der Zielgruppe 60+ verspricht der Anbieter besonders günstige Tarife und spezielle Leistungen. Für Verträge, die mindestens ein Jahr im Bestand sind, räumt die IDEAL nun ein tägliches Kündigungsrecht ein.

Standard Life: Fondspalette ausgebaut

Standard Life Deutschland hat die Anzahl der Fonds in seinen Fondspolicen Maxxellence Invest und ParkAllee aktiv mehr als verdoppelt. Insgesamt 67 neue Fonds aus unterschiedlichen Anlageklassen und mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten ergänzen das Fondsuniversum. Dieses besteht jetzt aus mehr als 100 Fonds. Kunden von Standard Life können zwölfmal im Jahr kostenlos zwischen Fonds in den verschiedenen Anlageklassen wechseln.

Universal-Investment: Reduziertes Risiko für Privatanleger

Universal-Investment und Resolute Investments haben den abgesicherten Aktienfonds „Resolute European De-Risked Equities UI“ für Privatanleger geöffnet (ISIN DE000A2JF7N5). Die neue Anteilsklasse (R) soll dem breiten Publikum mit einem deutlich reduzierten Marktrisiko mittelfristig eine aktienähnliche Rendite ermöglichen. Dafür investiert der Fonds derzeit in europäische Aktien von 24 Unternehmen. Rund 93 Prozent der Aktienpositionen sind dabei mit Index-Futures abgesichert. Mit der angewandten Absicherungsstrategie beabsichtigt der Fonds, sich zumindest teilweise vom Markt zu entkoppeln.

La Financière de l’Echiquier: Fondsspektrum wird nachhaltig

LFDE hat beschlossen, sich stärker für die Integration und die Ausweitung von ESG-Kriterien (Environmental/Umwelt, Social/Soziales und Governance/Unternehmensführung) einzusetzen. Alle Wertpapiere in den Portfolios erhalten dafür einen ESG-Rating. Ziel sei es, die gesamte Fondspalette nach und nach den Nachhaltigkeits-Standards anzupassen, die bereits für die SRI-Fonds (Socially Responsible Investment) wie den Echiquier Major SRI Growth Europe und Echiquier Positive Impact zur Anwendung kommen.

Seite 1: Kanzlei Michaelis, Ergo, Talanx, R+V, Axa, Monuta, die Stuttgarter, die Bayerische, HanseMerkur, Rhion
Seite 2: Ideal, Standard Life, Universal-Investment, LFDE

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare