Vermögensverwalter: DAX wird 2019 um 15 Prozent zulegen

Investmentfonds Top News von Matthias Hundt

Unabhängige Vermögensverwalter prognostizieren dem deutschen Aktienmarkt das größte Renditepotenzial für das kommende Jahr. Auch Gold und Silber sollen zulegen.

Beste Chancen für den DAX?! Prognose unabhängiger Vermögensverwalter_Foto: Phongphan

„Aktien bleiben die erste Wahl“. So lautet unter anderen die Empfehlung von Christoph Gum von Private Alpha Switzerland für Privatanleger. 50 Prozent sollten private Anleger auch 2019 in Wertpapiere investieren, 26 Prozent in Renten und den Rest in alternative und nachhaltige Investments sowie Gold & Edelmetalle. So lautet die empfohlene Asset Allokation der unabhängigen Vermögensverwalter, die Universal-Investment jährlich befragt.

DAX mit größtem Renditepotenzial

Neben der bevorzugten Asset Allokation für Privatanleger wurden die Investmentprofis auch nach ihren Indizes-Erwartungen befragt. Demzufolge sollte man sein Geld vorrangig auf deutsche Aktien setzen. Dem Leitindex DAX trauen die rund 20 Vermögensverwalter einen Punktestand von 12.384 zum Jahresende 2019 zu. Das wäre, gemessen am heutigen Stand (18.12.2018: 10.750 Punkte), ein Plus von über 15 Prozent. Dem Euro Stoxx 50 trauen sie rund 13, dem S&P 500 immerhin 9 Prozent zu.

Grund für den optimistischen Ausblick ist das erwartete Wirtschaftswachstum in Deutschland von ein bis zwei Prozent. Das deckt sich mit den Prognosen führender Wirtschaftsinstitute. Auch Gold (+8 Prozent) und Silber (+10 Prozent) trauen die Profis eine Preissteigerung zu.

Dass auch Investmentprofis keine Wahrsager sind und Unwägbarkeiten jede Prognose zerstören können, zeigt die Vorjahresumfrage. Hier sahen sie alle Indizes deutlich positiver als der tatsächliche Stand. Die für den DAX vorhergesagten rund 14.000 Punkte werden bis Jahresende wohl nicht mehr erreicht werden.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare