Provisionsdeckel, Nachfolge & Co - Was bestimmt 2019?

Berater Top News Meistgeklickt von Matthias Hundt

Vergütungsmodelle, normierte Beratung oder rechtzeitige Nachfolgeregelung?! Für procontra warfen Poolchefs und Branchenexperte den Blick ins kommende Jahr.

LV-Provisionsdeckel

„Es wird keinen Provisionsdeckel geben“

Norman Wirth, Vorstand AfW Bundesverband Finanzdienstleistung


Wann wird über den LV-Provisionsdeckel final entschieden?  Zuletzt hieß es, der gesetzliche Provisionsdeckel soll im nächsten Jahr umgesetzt werden. Ein erster Gesetzentwurf soll angeblich im ersten Quartal vorgelegt werden. Final ist hier noch lange nichts.

Wie wird die Entscheidung ausfallen?
Es wird keinen Provisionsdeckel geben, auch wenn es aktuell nicht die vorherrschende Meinung ist. Zu argumentieren ist ein solcher Deckel jedenfalls nicht. Er wäre vielmehr ein ordnungspolitischer und verfassungsrechtlichen Sündenfall, da es ein nicht zu rechtfertigender Eingriff in die Gewerbefreiheit wäre. Wir haben keinen Missstand im LV-Bereich!

Außerdem wäre es verbraucherschädlich, da eine solche Einkommensreduzierung die unabhängigen Vermittler am härtesten treffen würde – so sogar der Chef der BaFin-Versicherungsaufsicht, Dr. Frank Grund. Man träfe also die im Kundeninteresse als deren treuhänderische Sachwalter agierenden Versicherungsmakler. Das führt in seiner Konsequenz zu einer weiter sinkenden Attraktivität dieses Berufsstandes und damit voraussichtlich zum Wegbrechen einer signifikanten Anzahl verbraucherschützender Versicherungsmakler.

Daher tun wir alles in unserer Macht stehende, um den Provisionsdeckel zu verhindern.

Wie wirkt der AfW auf die Politik oder anderweitig ein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen?
Als Interessenvertretung der Versicherungsmakler sehen wir es als unsere Aufgabe an, unsere Argumente zu den administrativen und politischen Entscheidungsträgern zu transportieren und Überzeugungsarbeit zu leisten. Eine Vielzahl von Gesprächen im politischen Berlin mit Vertretern aller relevanten demokratischen Parteien gehört dazu. Es gehört aber auch dazu, innerhalb der Branche unsere Position zu begründen und Unterstützer zu finden. Das ist nicht selbstverständlich.

Seite 1: Keine Chance für den Provisionsdeckel Norman Wirth, AfW
Seite 2: Nachfolgeregelung frühzeitig angehen Prof. Matthias Beenken, FH Dortmund
Seite 3: Mit Servicevereinbarungen das Vergütungsmodell erweitern Oliver Drewes, maxpool
Seite 4: Spezialist oder Generalist? Norbert Porazik, Fonds Finanz
Seite 5: Zufriedenere Kunden mit DIN 77230 Sebastian Grabmaier, Jung, DMS & Cie.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare