Aktien, Rohstoffe, Volatilität: Investment-Ausblick 2019

Top News Investmentfonds Meistgeklickt von Matthias Hundt


USA vs. China

„Wir gehen nicht von einer Eskalation des Handelskonfliktes aus“

Philipp Vorndran, Kapitalmarktstratege bei Flossbach von Storch


Politische Krisenherde gibt es genug, aber wie gefährlich sind diese?
Bedeutsam ist sicherlich der Handelskonflikt zwischen den USA und China. Eine Eskalation hätte negative Folgen für die Weltwirtschaft und damit die Aktienmärkte. Protektionismus kennt nur Verlierer, eine globale Rezession könnte die Folge sein. Wir gehen aber nicht davon aus, dass es in näherer Zukunft soweit kommen wird. Der mediale Ton ist rauer als die konkreten Maßnahmen (gemessen an deren volkswirtschaftlicher Bedeutung) in Wahrheit sind. Dass die gestiegenen Zinsen in den USA perspektivisch zu einem Problem für die US-Wirtschaft werden könnten, sehen wir derzeit nicht.

Gemessen am Zustand der US-Volkswirtschaft und deren Wachstumsdynamik ist das Zinsniveau in den USA – historisch betrachtet – noch immer auf sehr niedrigem Niveau. Wir gehen davon aus, dass der langfristige Zins zwar kurzfristig noch zulegen kann – dass es mittel- bzw. langfristig deutlich über das aktuelle Niveau hinausgeht, ist eher unwahrscheinlich. Es sieht derzeit auch nicht danach aus, dass der Crash seinen Anfang in den Schwellenländern, ausgelöst durch eine Kapitalflucht in die USA, findet. China ist in den vergangenen Jahren zu einem gewaltigen Einflussfaktor für die Weltkonjunktur geworden.

Wenn China kränkelt, spürt das heute die ganze Welt. Pekings Probleme sind aber nicht der Zinsanstieg in den USA und eine mögliche Kapitalflucht. Sie sind der deutliche Anstieg der Verschuldung in den vergangenen Jahren und der noch immer überdimensionierte Schattenbanksektor. Zudem lässt die Wachstumsdynamik der chinesischen Wirtschaft nach.

Taugen die Probleme Chinas als Crashauslöser?
Unseres Erachtens nein, zumindest nicht in naher Zukunft. China hat genügend Reserven, um im Zweifel gegenzusteuern.

 

Seite 1: Robustes Europa Jörg de Vries-Hippen, Allianz GI 
Seite 2: Handelskonflikt USA vs China Philipp Vorndran, Flossbach von Storch 
Seite 3: DAX strebt nach Höherem Raik Hoffmann, FPM AG 
Seite 4: Alternativlose Aktien Elmar Peters, Flossbach von Storch 
Seite 5: Positive Fundamentaldaten aus Schwellenländer Chetan Sehgal, Franklin Templeton 
Seite 6: Zinsanstieg hilft Anleihemarkt Tine Choi, Danske Invest 
Seite 7: Warum es auch 2019 volatil bleibt Patrick Hussy, sentix 
Seite 8: Chancen bei Industriemetallen Eugen Weinberg, Commerzbank


  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare