Ein starker Partner für Vermittler und Endkunden: die ING in Deutschland

Baufinanzierung Advertorial

Mit über neun Millionen Kunden ist die ING in Deutschland die Bank mit den drittmeisten Kunden hierzulande. Ihr Geschäftsmodell konzentriert sich auf wenige und transparente Produkte mit günstigen Konditionen. Aber es gibt noch viele gute Gründe, auf die ING in Deutschland zu setzen.

Die ING - ein starker Partner für Vermittler und Endkunden.

Die ING: ein starker Partner für Vermittler und Endkunden. Bild: shutterstock.com/ Dmitry Molchanov

Deutschlands beliebteste Bank

Auch im Jahr 2018 wurde die ING in Deutschland vom Wirtschaftsmagazin €uro zur beliebtesten deutschen Bank gekürt – und das bereits zum zwölften Mal in Folge. Die Auszeichnung erfolgte auch dieses Mal auf der Basis einer Umfrage unter 150.000 Bankkunden, die insgesamt 32 Geldinstitute bewerten sollten.

In puncto Fairness überzeugt die ING in Deutschland ebenfalls: Das Magazin Focus Money verlieh der Bank 2017 in fünf Fairness-Kategorien die Bestnote SEHR GUT: Faires Produktangebot, Faire Kundenkommunikation, Faires Preis-Leistungs-Verhältnis und Fairer Kundenservice – und in der Gesamtkategorie Fairster Baufinanzierer. Von diesen Top-Bewertungen profitieren natürlich auch die Vermittler im Gespräch mit ihren Kunden.

Starkes Wachstum auch in 2017

Die Konzernkennzahlen der ING in Deutschland erzählen auch 2017 eine Erfolgsgeschichte: In allen Geschäftsbereichen war ein Wachstum zu verzeichnen.

  • Die Kundenzahl nahm um 3 Prozent auf 9,1 Millionen zu.
  • Die Bilanzsumme wuchs um 3 Prozent auf 162,3 Milliarden Euro.
  • Die Anzahl der Depots im Wertgeschäft steigerte sich um 10 Prozent auf knapp 1,2 Millionen, das Depotvolumen sogar um 20 Prozent auf 36,9 Milliarden Euro.
  • Bei der Anzahl der Girokonten betrug der Zuwachs 20 Prozent (auf rund 2,1 Millionen), das Einlagedepot wuchs sogar um 39 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro an.
  • Insgesamt legten die Kundeneinlagen um 3 Prozent auf 133,8 Milliarden Euro zu, das Eigenkapital ebenfalls um 3 Prozent auf knapp 8 Milliarden Euro.
  • Der Personalzuwachs betrug 3 Prozent auf 4.056 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Das Ergebnis vor Steuern steigerte sich um 3 Prozent auf gut 1,3 Milliarden Euro.

Immer ein gutes Gefühl: Baufinanzierung mit der ING in Deutschland

Mit attraktiven Produkten für die Endkunden und ausgezeichneten Bedingungen und Hilfestellungen für die Vermittler stellt sich die ING in Deutschland sehr gut am Markt für Baufinanzierung auf. Zu den zahlreichen Vorteilen der Bank zählen unter anderem:

  • Hohe Flexibilität bei Finanzierungsrahmen, Tilgung und Auszahlung.
  • Schnelle Entscheidungen dank einfacher Vorabprüfung und überschaubarer Mindestunterlagen.
  • Zeitersparnis dank schneller Legitimierung, direktem Hochladen aller Unterlagen und einer unkomplizierten Darlehensauszahlung.

Selbst ein Wechsel für eine Anschlussfinanzierung ist problemlos möglich: Meist müssen die Kunden gar nicht mehr zu ihrer bisherigen Bank und benötigen auch keinen Notartermin. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare