Anleger mögen es weiterhin gemischt

Investmentfonds von Mailin Bartknecht

Investmentfonds sammelten seit Beginn des Jahres rund 70 Milliarden Euro ein. Vor allem Mischfonds überzeugten Anleger - wieder einmal.

Mischfonds 39% in drei Jahren

Zuwachs Netto-Vermögen seit 2015. Grafik: procontra

Rund 70 Milliarden Euro netto neue Gelder flossen bis Ende August 2018 in Investmentfonds. Das gab der Branchenverband BVI kürzlich bekannt. Spitzenreiter der offenen Publikumsfonds sind dabei die Mischfonds mit 17,8 Milliarden Euro. Allein im August erzielten sie Zuflüsse von 2,9 Milliarden. Damit stieg ihr Vermögen in den letzten zwölf Monaten um 13 Prozent, auf 285 Milliarden Euro. In den letzten drei Jahren waren es sogar 39 Prozent (siehe Grafik). Grund dafür sind Zuflüsse und Wertsteigerungen.

Renten- und Aktienfonds können nicht mithalten

Ebenfalls auf den vorderen Plätzen der offenen Publikumsfonds liegen Aktien- und Immobilienfonds – allerdings mit großem Abstand. Nach den Immobilienfonds mit einem Zuwachs von 3,5 Milliarden Euro bis Ende August, finden sich die Aktienfonds mit 2,4 Milliarden auf Platz drei. Der Zufluss nur im August lag bei einer knappen Milliarde Euro. Weit abgeschlagen platzieren sich die Rentenfonds. Sie konnten statt Zuflüssen nur Abflüsse verbuchen und das um ganze 3,6 Milliarden Euro.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare