Nächster Run-off: Axa LM kauft SOVAG-Bestand

Versicherungen von Florian Burghardt

Die Schwarzmeer- und Ostsee Versicherungs-AG will sich neu strukturieren und dafür ihren Nicht-Leben-Bestand loswerden. Infos zu Käufer und Bestand lesen Sie hier.

Bis zum Jahresende will Axa LM den Nicht-Leben-Bestand der Schwarzmeer- und Ostsee Versicherung in einen sicheren Hafen schleppen.

Bis zum Jahresende will Axa LM den Nicht-Leben-Bestand der Schwarzmeer- und Ostsee Versicherung in einen sicheren Hafen schleppen. Bild: heju/Pixabay

Externe Run-offs gibt es auch im Nicht-Leben-Geschäft. Ein aktuelles Beispiel liefert der Hamburger Sach- und Transportversicherer Schwarzmeer- und Ostsee Versicherungs-AG (SOVAG). Das Unternehmen hat für seinen seit dem vergangenen Jahr für das Neugeschäft geschlossenen Nicht-Leben-Bestand einen Käufer gefunden.

Dieser ist Axa Liabilities Manager (Axa LM), im Jahr 2001 innerhalb des Axa Konzern gegründeter spezialisierter Run-off Erwerber und Manager von Nicht-Leben-Rückversicherungsgeschäft. Die Bruttoschadenrückstellungen für die fünfstellige Anzahl von Erst- und Rückversicherungsverträgen sollen 85 Millionen Euro betragen. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung soll die Transaktion bis zum Jahresende erfolgen.

Damit scheint der Zeitplan für die Restrukturierung der SOVAG in etwa aufzugehen. In einer gemeinsamen Presseerklärung wird SOVAG-Vorstand Arndt Grossmann zitiert: „Der geplante Verkauf an die Axa LM ist ein Meilenstein in der erfolgreichen Restrukturierung der SOVAG. Mit der Axa LM übernimmt nun ein solventer erstklassiger Partner das Nicht-Leben-Portfolio der SOVAG. Und auch für mich persönlich war das eine spannende Reise, die zum Ende dieses Jahres ihren Abschluss finden soll.”

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare