Die unwichtigsten Versicherungen aus Kundensicht

Berater Versicherungen Meistgeklickt von Florian Burghardt

Laut einer Umfrage der Continentale Versicherungen halten die Deutschen viele Policen für unwichtig. Zudem haben sie wenig Vertrauen in ihren Versicherer. Auch Vermittler kommen in der Studie nicht gut weg.

"Was soll ich damit?" Das fragen sich viele Verbraucher etwa bei einer Pflegezusatz- oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

"Was soll ich damit?" Das fragen sich viele Verbraucher etwa bei einer Pflegezusatz- oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Bild: RobbinHiggins/Pixabay

Von 559 Berufstätigen unter 60 Jahren glauben 341, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht wichtig ist. Diese Einschätzung begründet jeder Zweite mit der Meinung, dass der Versicherer im Ernstfall doch eh nicht zahlen würde. Diese Erkenntnisse gehen aus der Studie „Absicherung von Risiken“ hervor. Dafür haben die Continentale Versicherungen bundesweit insgesamt 1.004 Personen repräsentativ für die deutsche Bevölkerung befragt. Zusätzlich floss in die Studie auch eine Befragung von 239 Versicherungsvermittlern mit ein.

Noch düsterer als beim BU-Schutz fällt das Verbraucherfazit bei der Pflegezusatzversicherung aus. Trotz eines prognostizierten Anstiegs der Pflegebedürftigen von heute rund drei auf rund vier Millionen im Jahr 2035, glauben 85 Prozent aller Befragten, dass privater Pflegeschutz nicht wichtig ist. Von den 15 Prozent, die ihn hingegen für wichtig halten, hat nur jeder Zweite eine Police.  

Darüber hinaus hat die Studie ermittelt, wie viel Prozent der Deutschen die folgenden Versicherungen für unwichtig halten (Mehrfachnennungen möglich):

  • Krankenzusatz (stationär: 84 Prozent; ambulant: 94 Prozent)
           
  • Private Altersvorsorge (74 Prozent; gefragt wurden nur unter 60-Jährige)
            
  • Zahnzusatz (68 Prozent)
            
  • Unfall (59 Prozent)
             
  • Auslandsreisekranken (55 Prozent)
             
  • Rechtsschutz (53 Prozent)

Wirklich wichtig sind aus Kundensicht nur die Kfz-Kaskoversicherung (78 Prozent wichtig), die Privathaftpflicht (74 Prozent), die Wohngebäude (74 Prozent) und die Hausratversicherung (72 Prozent).

Seite 1: Drei von vier halten Altersvorsorge für unwichtig
Seite 2: So falsch schätzen Vermittler ihre Kunden ein

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare