Endlich: Wirksamer Schutz vor Mietnomaden

Advertorial Wohngebäude von Grundeigentümer-Versicherung

Vermieter fürchten sie wie der Landwirt die Schädlinge: Mietnomaden, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Wohnraum anmieten, um den Eigentümer oder Verwalter vorsätzlich zu hintergehen. Gegen die daraus folgenden finanziellen Schäden können sich Vermieter jedoch absichern.

Foto: shutterstock.com/Vastram

200 Millionen Euro – so hoch ist laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" der jährliche finanzielle Schaden, den Mietnomaden bei den Vermietern in Deutschland verursachen. Die unliebsamen Gäste wären damit für knapp zehn Prozent der gesamten Mietausfälle verantwortlich.

Diese Schätzung stammt aus dem Jahr 2009, offizielle Statistiken fehlen. Fakt ist: Vermieter, die es mit auch nur einem Fall von Mietnomaden zu tun bekommen, haben ein schweres Los – auch finanziell. Die Universität Bielefeld hat 2010 mehrere Hundert Fälle von Mietnomadentum genauer untersucht. Bei jedem dritten Betroffenen lag der verursachte Schaden zwischen 5000 und 10.000 Euro, bei jedem vierten sogar über 10.000 Euro.

GEV PROTECT hat das richtige Schutz-Modul

Mietnomaden können grundsätzlich jeden Vermieter heimsuchen. Wenn sie mit einigem kriminellen Aufwand eine falsche Identität vortäuschen, ist es nicht leicht, sie im Vorfeld zu durchschauen. Besonders bitter trifft es dann diejenigen, die ihr Wohneigentum vermieten, um den noch laufenden Immobilienkredit zu bedienen. Sie sind auf die monatlichen Einkünfte angewiesen und kommen unter Umständen schnell in finanzielle Bedrängnis, wenn diese wegfallen.

GEV PROTECT, die Rundum-Absicherung für Wohneigentümer, hat auch diese Gefahren im Blick. Speziell für Eigentümer, die ihre Immobilie nicht selbst bewohnen, bietet sie die Komponente Vermieterplus an. Diese beinhaltet neben Mietausfällen durch Mietnomaden auch den Mietverlust, wenn Mieter wegen eines Versicherungsfalls die Zahlung der Miete zu Recht ganz oder teilweise einstellen (bis zu 36 Monate für Wohnraum und bis zu 12 Monate für Gewerberäume).

Was Hausverwalter brauchen, ist abgedeckt

Auch Hausverwalter werden mitunter mit ganz speziellen Ansprüchen konfrontiert. Sie sind nicht nur für die Instandhaltung und Instandsetzung des Mieteigentums zuständig, sondern haben auch sämtliche Schlüssel und tragen finanzielle Verantwortung. GEV Protect bietet deshalb neben dem Vermieterplus auch ein Verwalterplus. Darin enthalten sind:

  • Verlust von Schlüsseln beim Hausverwalter durch Einbruch oder Raub
  • Aufräumungs- und Entsorgungskosten für Hausratgegenstände von Mietern und Pächtern
  • Entschädigung bei unbenannten Gefahren

Gut zu wissen: GEV PROTECT ist modular aufgebaut. So bekommen Kunden aus jeder Zielgruppe – Eigentümer mit Selbstnutzung, Vermieter und Hausverwalter – genau die Wohngebäudeversicherung, die sie brauchen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare