xing richtig nutzen - 5 Tipps für Vermittler

Berater Digital von Martin Müller

Social Media ist ein hervorragendes Marketing-Instrument für Versicherungsvermittler – wenn dieses Instrument richtig gespielt wird. Wie Vermittler die Plattform xing richtig nutzen, schildert Martin Müller im Gastbeitrag.

xing Social Media Martin Müller

Wie sollten Vermittler xing einsetzen? Martin Müller gibt Tipps. Bild: Müller CONSULT

Tipp 1: Professionelle Profilgestaltung

Xing ist auf den ersten Blick ein Schaufenster. Wenn das Schaufenster dunkel bleibt, laufen alle daran vorbei und nur die Stammkunden kommen rein. Daher ist der Erfolg bei einer passiven Xing-Nutzung und mit einem ungepflegten Profil auch sehr übersichtlich. Die Profilgestaltung ist also elementar. In den ersten drei Sekunden muss der Besucher das Gefühl bekommen „Ja, hier bin ich richtig“. Dazu zählen Fotos – vor allem das Profilfoto und nun auch für Premiummitglieder möglich: das Hintergrundbild. Hier können Emotionen, fachliche Kompetenzen und auch Kontaktdaten oder Slogans eingefügt werden.

Zudem sind die Keywords unter „biete“ und „suche“, aber auch im Fließtext sehr wichtig. Xing hat eine Volltextsuche. Nicht minder relevant sind Angaben über den bisherigen beruflichen Werdegang und über bestehende Interessen. Zwar ist die Kontaktaufnahme dadurch einfacher, es kann auch schnell – durch die Fülle an Informationen - unübersichtlich werden. Daher ist es wichtig, ein „Portfolio“ zu erstellen. Hier können Bilder, Videos, PDFs, Text usw. zusammengestellt werden, die durch das Anklicken eine Bildergeschichte zeigen. Das Portfolio sollte einen optimalen ersten Eindruck mit den Mehrwerten liefern, die der Profilinhaber bietet. Die Anzahl der Profilbesucher sollte dadurch steigen. Außerdem können Profilbesucher mit einem passenden Text angeschrieben werden, um dann einen werthaltigen Kontakt zu starten.

Musterprofile:
www.xing.com/profile/Timo_Hertweck/portfolio
www.xing.com/profile/Marc_Berg2/portfolio
www.xing.com/profile/Marco_Roemisch/portfolio

Tipp 1: Professionelle Profilgestaltung
Tipp 2: Experte durch Fachbeiträge
Tipp 3: Zielgruppen selektieren und anschreiben
Tipp 4: Events besuchen und veranstalten
Tipp 5: Netzwerk pflegen und vergrößern

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare