softfair kauft Analysehaus ascore

Berater von Florian Burghardt

Vor einem Jahr wurde der Anbieter von Versicherungsvergleichs-Software softfair durch eine neue Firma der Fonds Finanz-Eigentümer Norbert Porazik und Markus Kiener aufgekauft. Nun hat softfair mit ascore selbst einen Konkurrenten übernommen.

softfair-Geschäftsführer Matthias Brauch freut sich darauf, von ascores Tarif- und Analysedaten profitieren zu können.

softfair-Geschäftsführer Matthias Brauch freut sich darauf, von ascores Tarif- und Analysedaten profitieren zu können. Bild: softfair

Der Hamburger Anbieter von Versicherungsvergleichs-Software softfair, hat das ebenfalls in Hamburg ansässige Analysehaus und IT-Dienstleistungsunternehmen ascore gekauft. Die Übernahme wurde mit Wirkung zum 30. Mai. vollzogen, wie die Unternehmen mitteilten.

„Die Lösungen beider Häuser profitieren von noch mehr Tarif- und Analysedaten aus dem jeweils anderen Haus“, formulierte softfair-Geschäftsführer Matthias Brauch die Zielgedanken der Übernahme.

Software und Ratings

ascore soll unter dem bisherigen Markennamen erhalten bleiben. Neben seinem Software-Angebot für Vermittler führt das Unternehmen auch immer wieder Ratings von Versicherungsprodukten durch, beispielsweise die leistungsstärksten Krankenvollversicherungen, Komposit-Tarife oder funktionellen Invaliditätsversicherungen. Geschäftsführerin von ascore bleibt Ellen Ludwig, die von 2010 bis 2013 als Fachbereichsleiterin bei softfair tätig war. Ab Juli wird sie bei softfair zudem den Fachbereich Lebensversicherung leiten. Weiterer Geschäftsführer bei ascore wird softfair-Geschäftsleitungsmitglied Christoph Dittrich.

softfair selbst war vor rund einem Jahr von der Finanzsoft GmbH aufgekauft worden – einer eigens für die Übernahme gegründeten Firma der beiden Geschäftsführer des Münchener Maklerpools Fonds Finanz. Auch wenn Fonds Finanz-Chef Norbert Porazik im procontra-Interview erklärte, „größtmögliche Neutralität gewährleisten zu können“, kamen aufgrund des Kaufs auch einige kritische Stimmen aus der Branche.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare