BU: Gibt es Alternativen bei der Arbeitskraftabsicherung?

Berater von Michael Fiedler

Die Absicherung der Arbeitskraft gilt als existenziell wichtig und die Berufsunfähigkeitsversicherung als „Königsweg“. Doch der Markt stagniert und die Versicherer entwickeln „Alternativen“. Mit „Im Gespräch“ spürt procontra dieser Entwicklung nach.

procontra Arbeitskraftabsicherung Berufsunfaehigkeit LV1871 Stuttgarter Allianz Franke Bornberg

Die neue procontra wartet mit einem neuen Format auf: "Im Gespräch". Bild: Fiedler

Die neue procontra ist da und mit ihr auch ein neues Format: „Im Gespräch“ widmet sich Schwerpunktthemen aus der Branche und beleuchtet sie in einer Breite und Tiefe, die im Rahmen eines üblichen Magazinbeitrags nicht möglich wären.

Welche Zukunft hat Arbeitskraftabsicherung?

Premierenthema von „Im Gespräch“ ist Arbeitskraftabsicherung. Warum stagniert der Markt? Welche neuen Produktansätze gibt es und wo liegen deren Vor- und Nachteile? Und welche Rolle spielt die persönliche Versicherungsvermittlung? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, lud procontra Brancheninsider in die Redaktion ein. Im Gespräch waren:

  • Iris Bauer, Leiterin Produktentwicklung und -management bei LV 1871,
  • Carsten Tombers, Referatsleiter bei der Allianz Lebensversicherung,
  • Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing bei der Stuttgarter sowie
  • Michael Franke, geschäftsführender Gesellschafter des Ratinghauses Franke und Bornberg

Abonnieren Sie procontra und bleiben Sie im Gespräch.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare