Blockchain: Wie eine alte Technologie die Welt verändert

Versicherungen Top News von Mathias Ott

Wie kann Blockchain die Versicherungswirtschaft beeinflussen und wo geschieht es bereits? Mathias Ott, Vorstandsvorsitzender von HBA-Consulting AG, referiert darüber auf dem Weltkongress der Aktuare (ICA 2018) in Berlin. Im Gastbeitrag schildert er exklusiv vorab seine Sichtweise.

Blockchain Digital Gastbeitrag Mathias Ott

Wie verändert Blockchain die Welt der Aktuare? Mathias Ott mit Antworten. Bild: HBA-Consulting AG

Blockchains gibt es schon sehr lange, ein Foto einer alten Besitzurkunde zeigt dies deutlich. Sie belegt den Besitzübergang des Lutherhauses zu Wittenberg und hat mehrere Merkmale einer Blockchain. Jeder der Beteiligten bekam eine Kopie der Urkunde, die durch verkettete Siegel gesichert waren.
Was hat das alles mit Blockchain zu tun, die weite Teile der Wirtschaft zu beeinflussen scheint? Eine Blockchain ist in erster Linie eine verteilte Datenbank, die auf vielen miteinander kommunizierenden Computern unabhängig besteht und immer nur wächst. Durch einen Konsensalgorithmus wird dafür gesorgt, dass sich die Datenbankinhalte gleichen, obwohl sie nicht kopiert werden. Durch kryptographische Mittel werden die Datensätze verknüpft, sodass Änderungen durch ein andauerndes Prüfverfahren unmittelbar auffallen und verworfen werden.

Die Verschlüsselung und Hash-Funktionen wurden bereits in den 1990er-Jahren ebenso entwickelt wie verteilte Datenbanken mit den notwendigen Konsistenzalgorithmen. Die Verknüpfung zu einer Technologie im Jahr 2008 durch Satoshi Nakamoto erzeugte das neuartige System einer Blockchain. Diese erweiterte Datenbank bildet in der Regel das „System of Records“ in den Anwendungsfällen. Bekannt ist sicherlich die Kryptowährung Bitcoin, die durch eine Blockchain „angetrieben“ wird.

Darüber hinaus werden in Blockchain-Anwendungen auch Smart Contracts als „System of Automation“ verwendet. Die ebenfalls in den 1990er-Jahren durch Nick Szabo beschriebenen Smart Contracts sind Computer-Protokolle, die juristische Vereinbarungen durchführen. Damit sind Eigentumsübergänge, z. B. für Immobilien, ohne Zutun eines Notars möglich. Die Zahlung des Kaufpreises wird in einer Registerfunktion – der Blockchain – abgelegt, die dadurch ausgelöste Ausführung eines Smart Contract erzeugt direkt den Eigentumsübergang.

Seite 1: Wie eine alte Technologie die Welt verändert
Seite 2: Vielfältige Einsatzgebiete

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare