Online-Makler Clark strebt eine Million Kunden an

Digital von Martin Thaler

Das Berliner Unternehmen konnte in einer Finanzierungsrunde nun 29 Millionen Dollar von Investoren einsammeln. Bis nächstes Jahr soll sich die Mitarbeiterzahl verdoppeln.

Clark-Gründer Christopher Oster.

Clark-Gründer Christopher Oster. Foto: Clark

Es sei eine Finanzierungsrunde mit Rekordergebnis gewesen, teilte der Online-Makler Clark mit. 29 Millionen Dollar haben Investoren in der sogenannten Series-B-Finanzierungsrunde dem Berliner InsurTech-Unternehmen zur Verfügung gestellt. Für ein InsurTech in Europa sei dies ein Rekord, heißt es von Clark. Somit kommen die Berliner mittlerweile auf ein Finanzierungsvolumen von insgesamt 45 Millionen Dollar.

Maßgebliche Investoren in dieser Runde waren der Fintech-Investor „Portag3 Ventures“ und der transatlantische Fonds White Star Capital. Auch bestehende Investoren, wie Coparion, Kulczyk Investments und Yabeo Capital, hätten erneut Geld in das Unternehmen gegeben. Haupt-Anteilseigner bleibe allerdings der Fintech-Inkubator FinLeap.  

Mit dem nun zur Verfügung gestellten Geld solle nun die Technologie sowie das Team weiter ausgebaut werden. Auf procontra-Nachfrage teilte Clark mit, dass die Anzahl der Mitarbeiter an den beiden Standorten Berlin und Frankfurt insgesamt von heute 60 auf rund 120 Mitte kommenden Jahres ausgebaut werden soll. 

Derzeit 100.000 Kunden

Eine Expansion ins europäische Ausland stehe indes nicht unmittelbar bevor, ist aber mittelfristig durchaus interessant für das Unternehmen. Erst einmal soll der Fokus aber auf dem deutschen Markt liegen. „Wir wollen uns erst als großer Anbieter in Deutschland etablieren“, heißt es.  

Clark habe derzeit rund 100.000 Kunden. Maßgeblich dazu beigetragen haben wohl auch die zahlreichen Kooperationen im Bankenbereich, die das Unternehmen in jüngster Zeit geschlossen hatte. So wurden entsprechende Vereinbarungen unter anderem mit den zwei größten Direktbanken in Deutschland, der ING-DiBa und der DKB-Bank vereinbart. Die Nutzerzahlen hätten sich seit dem ersten Start der ersten Bankenkooperationen „sehr rasant“ entwickelt, teilte Clark gegenüber procontra mit, ohne genaue Zahlen zu nennen.  

Konkreter wurde der Online-Makler beim Thema Ziele. Mittelfristig werde ein Wachstum von einer Million Kunden angestrebt. Das über die Versicherungsplattform gemanagte Vertragsvolumen soll bis Ende 2019 auf über eine Milliarde Euro steigen. Derzeit verwaltet das Unternehmen ein Vertragsvolumen in Höhe von 310 Millionen Dollar (ca. 254 Millionen Euro).

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare