Nach 16 Jahren – Laue räumt Debeka-Chefsessel

Versicherungen Top News von Martin Thaler

Seit 2002 leitete der heute 61-Jährige den PKV-Marktführer aus Koblenz. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Uwe Laue soll laut den Plänen der Debeka an die Spitze des Aufsichtsrates wechseln.

Uwe Laue soll laut den Plänen der Debeka an die Spitze des Aufsichtsrates wechseln. Foto: Debeka

Die Debeka-Versicherungsgruppe baut ihre Führungsspitze um. Wie der führende deutsche private Krankenversicherer bekannt gab, soll Uwe Laue, der seit 2002 den Koblenzer Versicherer leitet, zum 1. Juli dieses Jahres an die Spitze des Aufsichtsrates wechseln. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Peter Greisler scheidet dann nach 68 Jahren im Unternehmen aus.  

Für Laue (seit 44 Jahren im Unternehmen) soll mit dem derzeitigen Personalvorstand Thomas Brahm ein weiteres Debeka-Eigengewächs an die Spitze des einstigen reinen Beamtenversicherers. Der 54-jährige Brahm ist seit 1982 im Unternehmen, seit 2007 ist er Mitglied der Vorstände der Debeka-Versicherungsgruppe.  

Bevor der Wechsel an der Führungsspitze jedoch wie geplant über die Bühne gehen kann, muss dieser noch von den Mitgliedervertretungen, den Hauptversammlungen und den Aufsichtsräten der einzelnen Debeka-Gesellschaften abgesegnet werden.  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare