Darum lohnen Fondssparpläne

Investmentfonds von Michael Fiedler

Ein Fondssparplan lohnt nur für Vermögende? Irrtum! Welche Vorteile diese Art der Geldanlage hat und welche Erträge und Renditen möglich sind.

Sparplan Fondssparplan Wertentwicklung Fonds Investment

Welche Vorteile Fondssparpläne bei der Altersvorsorge haben. Bild: pixabay / stevepb

Wer im Alter seinen gewohnten Lebensstandard beibehalten möchte, kommt nicht umhin, seine finanzielle Situation im Ruhestand zu planen. Einen wichtigen Anhaltspunkt dafür bietet die jährliche Renteninformation. Sie gibt Auskunft darüber, wie hoch der Betrag der gesetzlichen Rente bei gleichbleibender Einzahlung sein würde. Neben weiteren Einkünften - etwa aus einer betrieblichen Altersversorgung - müssen auch die Ausgaben, zum Beispiel Beiträge zur Krankenversicherung der Rentner, berücksichtigt werden.
Schnell kann bei einer solchen Darstellung der finanziellen Verhältnisse im Alter klar werden: Das Geld aus der gesetzlichen Absicherung allein wird nicht reichen. Wie aber kann privat vorgesorgt werden? Gerade Menschen mit niedrigerem Einkommen können nur kleine Geldbeträge monatlich für private Altersvorsorge aufwenden. Einmalanlagen kommen für sie also nur im Fall einer Erbschaft in Frage.

Fondssparplan bereits ab 25 Euro

Eine passende Geldanlage kann in solchen Fällen ein Fondssparplan sein. Bei dieser Geldanlage kann der Sparer selbst die Höhe des monatlich einzuzahlenden Beitrags bestimmen. Einzahlungen sind bereits ab 25 Euro pro Monat möglich. Ist die Sparrate zu hoch oder zu niedrig gewählt, kann sie auch später angepasst werden. Ein weiterer Vorteil ist die Verfügbarkeit des Geldes. Wird der Betrag (oder ein Teil davon) doch für eine größere Anschaffung gebraucht, kann börsentäglich darüber verfügt werden. Auch bei den Anlageklassen sind unterschiedliche Wahlmöglichkeiten gegeben. So kann der Betrag für aktiv gemanagte Fonds verwendet werden oder auch für passive ETFs, die in Aktien, Immobilien, Anleihen oder in einen Mix verschiedener Anlageklassen investieren. Ein Wechsel der Anlageklasse ist ebenfalls möglich.

Wertentwicklung Fondssparpläne

Dass sich Fondssparpläne durchaus lohnen, zeigt eine Rechnung vom Bundesverband Investment (BVI). Deren Modellrechnung geht von folgenden Voraussetzungen aus: In den vergangen 20 Jahren wurden monatlich 100 Euro in Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland eingezahlt. Dabei wäre eine Rendite von 6,5 Prozent erzielt wurden. Die Summe der eingezahlten Beträge (24.000 Euro) wuchs auf mehr als das Doppelte (48.429 Euro).
Wer im selben Zeitraum beispielsweise in Rentenfonds (Euro-Anleihen, mittlere Laufzeit) investierte, erzielte eine Rendite von 3,1 Prozent. Die eingezahlte Summe von 24.000 Euro wäre also auf 33.233 Euro angewachsen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare