BaFin: "Solvency II ist ein Jahrhundertwerk"

Versicherungen von Michael Fiedler

Hat sich Solvency II bewährt? Schädigt Run-Off die Branche und wie beaufsichtigt man eigentlich etwas, das es noch nicht gibt? BaFin-Direktor Dr. Frank Grund stellte sich bei Insurance TV den Fragen von Prof. Dr. Wagner.

Solvency II BaFin Grund Versicherungsaufsicht

Prof. Wagner (links) und Dr. Frank Grund, Exekutivdirektor der BaFin, beim Handschlag. Bild: Insurance TV

Solvency II ist ein gesetzgeberisches Jahrhundertwerk, so BaFin-Exekutivdirektor Dr. Frank Grund im Gespräch mit Prof. Dr. Fred Wagner (Uni Leipzig) für Insurance TV. Aus Sicht des Versicherungsaufsehers geht es nun um die Feinjustierung. Es sei nicht zu erwarten gewesen, dass ein solches Regelwerk sofort in allen Teilgebieten die erwünschte Wirkung entfaltet.
Einen Regulierungsstopp werde es deshalb nicht geben, so Grund im Video-Interview.

Run-Off nicht per se schlecht

Keinen Regulierungsbedarf sieht Grund hingegen beim externen Run-Off von Lebensversicherungen. Ein externer Run-Off sei nicht per se gut oder schlecht. Eine spezialisierte Run-Off-Plattform mit spezialisierter IT und schlanker Kostenstruktur könne im Hinblick auf Überschussbeteiligungen durchaus Vorteile für den Versicherten mit sich bringen so Grund. Die Diskussion um externen Run-Off werde derzeit viel zu emotional geführt und sollte versachlicht werden, so der Aufseher.

In Sachen Provisionen und LVRG-Evaluierung ist Grund im Interview mit Wagner sehr zurückhaltend und beschränkt sich auf die Rolle als Zulieferer für die zuständigen Stellen (Bundesministerium für Finanzen und Finanzausschuss des Bundestags). Den internen Vorschlag, über den die Süddeutsche zu berichten wusste, wiederholte Grund in der Öffentlichkeit nicht.

IDD: Wie beaufsichtigen ohne VersVermV?

Wie die BaFin allerdings die Umsetzung der IDD überwachen soll, während wichtige nationale Umsetzungsregeln (z.B. VersVermV) noch fehlen, wusste aber auch Frank Grund nicht.
Bemerkenswert: Dass es kein Provisionsverbot in Deutschland gibt, sei keine Selbstverständlichkeit gewesen und im Wesentlichen der IDD zu verdanken, so Grund.

Vollständiges Video-Interview

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare