Investment: Aktienfonds im Aufwind

Investmentfonds Top News von Michael Fiedler

Im Neugeschäft mit Geldanlagen dominieren Aktienfonds. Sie erzielten Werte wie zuletzt vor 18 Jahren. Doch die positive Stimmung wird getrübt. Die Europäische Union schaffe neue Barrieren, statt alte abzuschaffen.

Investment_Geldanalge_Neugeschäft Aktienfonds

Meldete positive Neugeschäftszahlen: Der Bundesverband Investment (BVI). Bild: Boris Roessler/ dpa/ picture alliance

Der Bundesverband Investment (BVI) meldete die Neugeschäftszahlen für Januar 2018. Demnach sammelten die Fondsgesellschaften netto 18,9 Milliarden Euro neue Gelder ein. Offene Publikumsfonds steuerten dabei mit Zuflüssen von 11,4 Milliarden Euro den größten Teil bei (siehe Tabellen).

Netto-Mittelaufkommen im Januar 2018 (in Milliarden Euro)
offene Publikumsfonds11,4
offene Spezialfonds9,0
geschlossene Publikumsfonds0,0
geschlossene Spezialfonds0,1
freie Mandate-1,5



Mit 13 Milliarden Euro waren die Zuflüsse in offene Publikumsfonds nur im Januar 2000 höher.

 

Verteilung Zuflüsse Offene Publikumsfonds (in Milliarden Euro)
Aktienfonds6,3
Mischfonds3,8
Immobilienfonds0,7
Geldmarktfonds0,3
wertgesicherte Fonds0,03
Rentenfonds-0,03
sonstige Fonds0,3

 

Aktienfonds im Aufwind

Aktienfonds können im Bereich der offenen Publikumsfonds Zuwächse im Neugeschäft in Höhe von 6,3 Milliarden Euro verzeichnen. Einen solchen Wert konnten Aktienfonds zuletzt im Juli 2000 (6,4 Milliarden Euro) im Neugeschäft erreichen.

Die Fondsgesellschaften verwalteten Ende Januar 2018 ein Netto-Vermögen von insgesamt 3,04 Billionen Euro. Das teilt sich wie folgt auf:

  • offene Spezialfonds: 1,6 Billionen Euro
  • offene Publikumsfonds: 1,06 Billionen Euro
  • freie Mandate: 377 Milliarden Euro
  • geschlossene Publikumsfonds: 1,9 Milliarden Euro
  • geschlossene Spezialfonds: 4,1 Milliarden Euro

Immobilienfonds: Anteil an US-Immobilien gestiegen

Zuwächse von 10 Prozent verzeichnet das von den Fondsgesellschaften verwaltete Netto-Vermögen in Immobilienfonds. Es stieg in den letzten zwölf Monaten von 156 Milliarden Euro (Ende Januar 2017) auf 171 Milliarden Euro. Davon entfallen:

  • 90,6 Milliarden Euro auf offene Publikumsfonds,
  • 77,3 Milliarden Euro auf offene Spezialfonds und
  • 3,4 Milliarden Euro auf KAGB-konforme geschlossene Fonds.

In den letzten drei Jahren haben Publikumsfonds ihren Anteil an Immobilien in den USA - gemessen an den Verkehrswerten - von 4 Prozent auf 11 Prozent mehr als verdoppelt. Bei Spezialfonds stieg dieser Wert von 2 Prozent auf 5 Prozent. Dennoch liegt der Schwerpunkt bei Publikumsfonds und Spezialfonds weiterhin auf deutschen Immobilien mit 35 Prozent bzw. 70 Prozent. Verringert haben Immobilienfonds in den letzten drei Jahren hingegen den Anteil von Immobilien in Frankreich und England.

Seite 1: Aktienfonds im Aufwind
Seite 2: BVI: Nationale Aufsicht entmachten!

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare