Adam Riese setzt auf Rechtsschutz; Zurich auf Smart-Home

Digital von Michael Fiedler

Digitalisierung in der Versicherungsbranche bedeutet auch: Es gibt neue Produkte. So setzt Zurich auf Smart-Home, während "Adam Riese" eine Rechtsschutzversicherung lanciert.

Adam Riese Produkte Zurich Rechtsschutz SmartHome

Während Digitalversicherer Adam Riese auf Rechtsschutz setzt, widmet sich Zurich Smart Home. Bild: picture alliance / David Ebener

Auf der DKM 2017 präsentierte die Württembergische (W&W) ihre Digitalmarke "Adam Riese". Der Versicherer hat seitdem nach eigenen Angaben "mehrere tausend Verträge" im Bereich Privathaftpflicht policiert. Nun will das Unternehmen an den Erfolg des Premierenprodukts anschließen. Gelingen soll das mit einer Rechtsschutzversicherung, deren Produktmerkmale der Versicherer so benennt:

  • tägliche Kündbarkeit
  • kostenfreier Vertragscheck zur Prüfung von privaten Verträgen
  • einmaliger Selbstbehalt-Verzicht bis 150 EUR nach drei Jahren Schadenfreiheit
  • Kostenübernahme bei Mediationsverfahren
  • freie Rechtsanwaltswahl
  • unbegrenzte Versicherungssumme im XL-Tarif

Den Bedürfnissen von Maklern will der Versicherer mit einer Anbindung jedes Vertriebspartners auf Basis von BiPro-Standards und einer vollautomatischen Policierung gerecht werden. Direktkunden sollen vom schnellen Online-Abschluss und dem volldigitalen Schadenprozess profitieren.

Zurich: All-Risk-Ergänzung für Smart-Home

Technikaffine Kunden hat die Zurich mit ihrem neuen Angebot "Techno-Plus" im Blick. Dabei handelt es sich um eine All-Risk-Ergänzung für eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung, die Schäden an fest installierter, intelligenter Haustechnik (Smart Home) absichert. Denn Schäden an der oft treuen Haustechnik seien häufig nicht im Leistungsumfang konventioneller Hausrat- oder Wohngebäudeversicherungen inbegriffen. So leistet "Techno-Plus" beispielsweise auch bei Wasserschäden durch Nicht-Leitungswasser. Zudem wird die Steuertechnik für Heizung, Kühlung, Licht sowie Kommunikationstechnik, wie beispielsweise Gegensprechanlagen, unabhängig vom Hersteller versichert. Alarmanlagen, Videokameras oder Bewegungsmelder sind ebenfalls im Versicherungsschutz inbegriffen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare