Diese PKV-Anbieter verloren/ gewannen die meisten Kunden

Versicherungen Top News Meistgeklickt von Florian Burghardt, Martin Thaler

Die jüngst veröffentlichten Daten der Bundesregierung zur privaten Krankenversicherung zeigen auch die Entwicklung beim Vollversichertenbestand der 36 Anbieter. Zwei von ihnen verloren sechsstellig, einer gewann ebenso stark hinzu.

Wo sind denn alle hin? Zwei Anbieter mussten sogar sechsstellige Verluste bei der Zahl ihrer Krankenvollversicherten hinnehmen.

Wo sind denn alle hin? Zwei Anbieter mussten sogar sechsstellige Verluste bei der Zahl ihrer Krankenvollversicherten hinnehmen. Bild: nightowl/Pixabay

Eigentlich sieht der Koalitionsvertrag keine Bürgerversicherung vor. Doch fast täglich werden die Rufe nach ihr laut – oder zumindest nach Veränderungen am deutschen Gesundheitssystem. Aber ob es nun am seit Jahren umgehenden Gespenst Bürgerversicherung, an den teilweise schwerwiegenden Beitragsanpassungen (BAP) der Anbieter oder doch an etwas anderem liegt – Fakt ist: Immer weniger Menschen sind privat krankenvollversichert.

Das bestätigen auch die jüngst veröffentlichten Zahlen der Bundesregierung nach einer Kleinen Anfrage der Bundestagsfraktion „Die Linke“. Neben den BAP von 36 privaten Krankenversicherern lassen sich aus den Daten auch die Veränderungen beim Bestand der Krankenvollversicherten herauslesen. So verringerte sich der Bestand der 36 Anbieter in den Jahren 2010 bis 2016 von 8.916.300 auf 8.629.700 – ein Minus von 286.600.

6-stellige Gewinne und Verluste

Den größten Verlust an Vollversicherten in diesem 7-Jahres-Zeitraum musste die Central Krankenversicherung hinnehmen. Vom Krankenversicherer der Generali Deutschland wanderten 178.400 Verträge ab. Ebenfalls ein starkes Minus hatte mit 115.700 Verträgen die DKV zu verkraften. Außerdem hat Branchenriese Allianz 75.700 Vollversicherte abgegeben und die Bayerische Beamten Krankenversicherung musste immerhin 51.200 Kunden ziehen lassen.

Den größten Zugewinn verbuchte im untersuchten Zeitraum der PKV-Marktführer Debeka (186.700). Nicht einmal halb so viele neue Vollversicherte (72.300), aber damit immer noch die zweitmeisten konnte die Hansemerkur bei sich begrüßen. Bei der Axa stand zudem ein Plus von 55.100 und bei der Huk-Coburg von 37.000 Vollversicherten.

Die Veränderungen im Bestand aller 36 Krankenvollversicherer für den Zeitraum 2010 bis 2016 können der folgenden Tabelle entnommen werden.

 

UnternehmenZahl der Vollversicherten (in Tausend) 2010201120122013201420152016
Allianz694,0683,0671,4654,4640,6627,9618,3
Alte Oldenburger43,148,646,547,547,948,348,7
Arag45,346,345,545,244,844,444,4
Axa737,6756,1779,3789,7791,2789,8792,7
Barmenia306,3306,3305,8304,0302,4300,8300,1
Bayer. Beamten387,4380,4370,3360,4351,7342,9336,2
Berufsfeuerw. Hannover1,31,31,31,31,31,31,3
Central509,0494,4417,6379,2358,0342,1330,6
Concordia9,49,79,79,810,210,611,2
Continentale385,2387,0391,8393,5390,9388,3409,5
Debeka2.149,02.186,12.215,42.243,52.273,12.302,72.335,7
DEVK 1,41,41,51,51,51,51,4
DKV911,3899,9882,2856,8835,2814,5795,6
Deutscher Ring125,8136,6138,0136,3133,9131,7131,1
Freie Arztkasse29,729,329,028,728,428,127,7
Gothaer167,5167,5164,6157,6153,7149,2145,3
Hallesche244,2251,2258,4242,4239,5236,8233,5
Hanse-Merkur172,3203,3226,9229,4231,3237,1244,6
HUK-Coburg374,0385,7393,3397,6401,7406,4411,0
Inter149,5146,9145,1144,0143,0141,9139,9
Landeskrankenhilfe206,6204,6202,2199,1196,1192,8189,7
Liga4,03,93,93,83,83,73,6
LVM70,972,673,373,973,973,874,0
Mecklenburgische1,01,31,61,61,71,82,0
Münchener Verein94,692,089,486,984,682,280,1
Nürnberger42,644,345,945,344,743,643,0
PAX-Familienfürsorge48,148,248,047,546,846,245,5
Provinzial13,815,414,514,714,614,614,7
R+V46,252,256,558,059,259,960,3
Signal469,6471,3474,7476,6475,3475,1478,0
St. Martinus0,80,80,80,80,80,80,8
Süddeutsche168,9169,3169,5168,2166,6164,7162,8
Union113,1111,0107,3103,8100,497,695,3
Universa127,2128,5129,7129,3128,4127,5126,7
Vigo2,12,02,01,91,91,81,8
Württembergische23,224,325,124,924,624,323,7
Gesamte Branche8.916,39.005,68.981,28.901,18.844,68.795,98.629,7
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare