PKV-BAP: Die 4 wichtigsten Kennzahlen für Makler

Berater Top News von Florian Burghardt

Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung sorgen nicht selten für wütende Kunden. Wie Makler schon vor der Auswahl des Tarifs erkennen können, wie BAP-gefährdet der Anbieter ist, erklärte PKV-Experte Hagen Engelhard.

Mit seinen Tipps können Vermittler die Wahrscheinlichkeit von Beitragsanpassungen bei privaten Krankenversicherern besser einschätzen: PKV-Experte Hagen Engelhard.

Mit seinen Tipps können Vermittler die Wahrscheinlichkeit von Beitragsanpassungen bei privaten Krankenversicherern besser einschätzen: PKV-Experte Hagen Engelhard. Bild: MEDI-KOST

Wenn es um das Thema Beitragsanpassungen (BAP) in der privaten Krankenversicherung (PKV) geht, steht so manchem Kunden schnell der Angstschweiß auf der Stirn. Denn immer wieder ist von immensen Erhöhungen um stellenweise 40 Prozent und mehr zu lesen. Hier ist der Makler gefordert. Er kann, neben der Kombination der richtigen Leistungsbausteine auch einen PKV-Anbieter auswählen, bei dem überdurchschnittlich hohe BAP weniger wahrscheinlich sind.

Doch auf was gilt es hierbei zu achten? Zwar erstellen Rating-Agenturen regelmäßig Ranglisten, die sich mit der finanziellen Stabilität von privaten Krankenversicherern beschäftigen. Dabei fließt jedoch eine Vielzahl von bilanziellen Quoten und Kennzahlen aus Geschäfts- und Aufsichtsberichten in die Analysen ein. Zudem liegen fast jedem Rating andere Kennzahlen mit unterschiedlichen Gewichtungen zu Grunde. Die verschiedenen Testsieger und Träger von Auszeichnungen wie AAA, 5 Sternen oder Gesamtnote 1,0 lassen sich also nur sehr aufwendig miteinander vergleichen.

Darauf kommt es an

Was ist also zu tun, wenn sich Vermittler nicht nur auf die Aussage eines Ratings verlassen möchten, sondern lieber selbst eine schnelle Analyse zur Beitragsstabilität eines PKV-Anbieters durchführen wollen? Laut PKV-Experte Hagen Engelhard vom Gesundheitsdienstleister Medi-Kost reichen bereits 4 Kennzahlen aus, um Tendenzen für Beitragserhöhungen zu erkennen.

Diese hatte er gestern in seinem Webinar auf der Online-Messe profino für zahlreiche Vermittler erklärt. Auf Seite 2 dieses Artikels haben wir die 4 Kennzahlen für Sie noch einmal zusammengestellt – inklusive Herrn Engelhards Erläuterungen dazu.

Seite 1: Können Vermittler BAP vorhersehen?
Seite 2: Die 4 wichtigsten Kennzahlen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare