Das waren die interessantesten Geschichten 2017

Top News Investmentfonds Sachwerte Berater Digital Versicherungen von Die Redaktion

2017 war für Makler und Finanzanlageberater ein spannendes Jahr. Wir haben einmal in unser Archiv geschaut und lassen das Jahr anhand einiger Artikel noch einmal Revue passieren.

Das Makler-Jahr 2017 war ganz gewiss nicht arm an Kontroversen und spannenden Entwicklungen.

Das Makler-Jahr 2017 war ganz gewiss nicht arm an Kontroversen und spannenden Entwicklungen.

Januar: Die psychologischen Taschenspielertricks des WDR

Makler, Vertreter – vollkommen egal. Wenn es um die mediale Berichterstattung geht, werden die unterschiedlichen Berufsbezeichnungen oft in einen Topf geworfen, wie auch Anfang des Jahres vom WDR. Die Aufregung damals war groß. Zurecht: Denn das Vermengen der unterschiedlichen Berufe setzt sich bis in die Politik fort – die Diskussionen um die IDD-Umsetzung in diesem Jahr lassen grüßen.

 

Februar: Huk erhöht PKV-Beiträge um 40 Prozent

Der Brief mit der Beitragserhöhung ist naturgemäß bei vielen PKV-Versicherten unbeliebt. Besonders happig wurde es im vergangenen Jahr für einige Versicherte der HUK-Coburg: Um 40 Prozent stiegen ihre Beiträge, was bei unseren Lesern auf großes Interesse stieß. Auch heute stehen die Beitragsanpassungen der privaten Anbieter wieder im Fokus – nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Diskussion um die Einführung einer Bürgerversicherung.


März: Beginnt jetzt der Generali-Ausverkauf?

Man kann der Generali dieses Jahr sicherlich nicht vorwerfen, nicht für Gesprächsstoff gesorgt zu haben. Denn der italienische Versicherer stellt sich neu auf – in Deutschland und international. Im März ging es noch um den Verkauf internationaler Töchter – ein Prozess, der bis heute andauert. Doch auch in Deutschland hat sich die Generali mittlerweile neu aufgestellt.

 

April: BVK vs. Check24: Gericht verdonnert Vergleichsportal zum Nachsitzen    

Es war ein Prozess, auf dessen Ausgang viele von Ihnen gespannt blickten: Die Auseinandersetzung zwischen dem Vermittlerverband BVK und dem Vergleichsportal Check24. Unser Kollege Florian Burghardt verkündete damals live aus dem Gerichtssaal den von vielen unserer Leser umjubelten Sieg des BVK. Doch vollkommen beigelegt ist der Konflikt trotz dem Münchener Urteils immer noch nicht – denn nun geht das Vergleichsportal in die Offensive.

 

Mai: softfair-Kauf: So beurteilen Pools den Coup

Keine Nachricht hat wohl die Pool-Welt in solche Aufregung versetzt wie die Übernahme des Hamburger IT-Anbieters softfair durch den Münchener Maklerpool Fonds Finanz. Die Reaktionen aus der Branche fielen unterschiedlich aus, wie eine procontra-Umfrage unter diversen Maklerpools offenbarte. Fonds Finanz hat seitdem weiter zugekauft – und auch sonst war die Pool-Welt 2017 in Bewegung und wird auch 2018 im Fokus unseres Interesses stehen.


Juni: Versicherungswirtschaft: Maschmeyer kündigt Rückkehr an

Kaum eine Persönlichkeit ist in der Branche so umstritten wie der ehemalige AWD-Chef Carsten Maschmeyer. Dieser sorgte 2017 nicht nur durch die Debatte um ein sogenanntes „Enthüllungsbuch“ für Gesprächsstoff, sondern auch durch eine von ihm auf der Digisurance-Messe in Berlin getätigte Äußerung. Seine Schamfrist, sich im Versicherungsbereich zu engagieren, sei vorbei, ließ Maschmeyer wissen. Seitdem warten Branche und procontra auf Konkretes.

 

Juli: Diese PKV-Anbieter verloren die meisten Vollversicherten

Je seltener etwas ist, desto wertvoller wird es. Und umso härter ist es auch umkämpft.  Ob das auch auf die 8,77 Millionen PKV-Vollversicherten zutrifft, sei mal dahingestellt. Ihre Zahl ging jedenfalls auch im vergangenen Jahr zurück. Welche privaten Krankenversicherer dennoch einen Kundenzuwachs verzeichnen konnten und welche die meisten Vollversicherten verloren haben, hat procontra im Juli zusammengestellt.  

 

August: BaFin geht gegen obskuren Versicherer vor

Warum lange auf die BaFin warten, wenn man doch eigentlich schon loslegen könnte? Das dachte man sich anscheinend bei der sogenannten Deutschen Gesundheitskasse, kurz DeGeKa. Der Krankenversicherer, der der Reichsbürgerbewegung nahesteht, bot KV-Produkte an, ohne über eine Erlaubnis der Aufsicht zu verfügen. Diese ging dagegen vor.

 

September: Axa: Paukenschlag im PKV-Treuhänder-Prozess

Könnten auf die Axa und weitere Krankenversicherer Beitragsrückforderungen in Milliardenhöhe zukommen? So zumindest lauten Prophezeiungen aus der Branche, nachdem auch das Landgericht Potsdam einem Axa-Versicherten Recht gab. Die Geschichte um den mittlerweile verstorbenen Treuhänder liest sich beinahe wie ein Krimi. 

 

Oktober: Versicherungsberater spannt ZDF vor eigenen Werbekarren

Die öffentlich-rechtlichen Sender hauen beim Thema Versicherung gerne richtig auf die Pauke – wie schon Januar. Auch im Oktober ging es einmal mehr um geldgierige und inkompetente Vermittler, die unwissenden Verbrauchern das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Vom Jagdinstinkt mit versteckter Kamera getrieben, fiel der ZDF-Sendung WISO dabei gar nicht auf, dass sie selbst eher zur Werbeplattform, denn zum Wachrüttler wurden.  

 

November: Amazon macht Ernst

Google, Facebook oder Amazon – welcher der Internet-Giganten steigt zuerst in den deutschen Versicherungsmarkt ein? Bei letzterem gibt es zumindest bereits ernstgemeinte Pläne.  

 

Dezember: Bürgerversicherung: SPD spart Fakten aus

„Abschaffung des Zwei-Klassen-Gesundheitssystems! Geringere KV-Beiträge für alle!“ Seitens der SPD spuckt man große Töne hinsichtlich der geforderten Bürgerversicherung. Dass dahinter jedoch deutlich weniger steckt, als auf den ersten Blick erkennbar, erklärt procontra-Redakteur Michael Fiedler in seinem Kommentar.

   

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare