Amazon: (K)eine Bedrohung für die Branche?

Top News Versicherungen Digital von MarKo Petersohn und Daniel Feyler

Wird Amazon den Versicherungsmarkt ebenso dominieren wie den Onlinehandel? Oder geht vom Internetriesen gar keine Bedrohung für die Branche aus? Daniel Feyler und MarKo Petersohn schätzen die Lage ein.

insurance bedrohung amazon versicherung

Abschirmen gegen Amazon? Wird der Versicherungsbranche nicht gelingen. Foto: Ina Fassbender/dpa

Warum Amazon keine Bedrohung für Versicherungen ist und niemals werden wird

Erst war es Google, dann Facebook und jetzt ist Amazon DIE Bedrohung für Versicherungen. Aber ist es das wirklich? Ich sage: Nein! Denn ich sehe schlichtweg nichts, was diese These unterstützt. Mir ist bewusst, dass Amazon seit geraumer Zeit „Amazon Protect“ anbietet, um nach eigener Aussage „ausgewählte elektronische Artikel, die man auf Amazon.de bestellt, gegen Diebstahl, Defekte oder Beschädigungen zu versichern.“

In der Versicherungsbranche vermutet man jedoch, dass dies nur der Anfang ist. Denn was heute noch der Schutz einiger ausgewählter elektronischer Artikel ist, wird morgen die Versicherung für alles und jeden sein. Besonders wenn man bedenkt, dass sich Amazon mit Echo bzw. Alexa anschickt in sämtliche Wohnzimmer einzuziehen und unendlich viel Datenmaterial zu sammeln.

Sind Amazon Protect und Alexa Menetekel für die Assekuranz?

Aber sind Amazon Protect und Alexa tatsächlich Menetekel für die Assekuranz? Schauen wir uns das Ganze einfach mal etwas genauer an. Was ist eigentlich Amazon Protect? Ist das ein Versicherungsprodukt von Amazon? Nein, es ist ein Angebot der London General Insurance Company Limited. Vor dem britischen Versicherer verkaufte Amazon Geräteversicherungen der Ergo Direkt und nach ihm versichern vielleicht die Allianz oder AXA Amazonkunden. Denn im Prinzip sind Versicherungen nichts anderes als eine Produktkategorie im Portfolio des Onlinehändlers.

Wie bei allen anderen Produkten, gilt allerdings auch hier: Man kann sie bei Amazon zwar kaufen, aber Amazon stellt sie nicht selber her. Amazon ist ein Marktplatz. Ein Marktplatz, der den Kunden ins Zentrum rückt und alles darauf ausrichtet, dass sie die richtigen Produkte finden und so einfach wie es nur geht kaufen können. Und genau an dieser Stelle setzt Amazon mit Echo an. So lernt man Kunden nicht nur noch besser kennen, sondern bietet ihnen durch die Sprachsteuerung eine noch einfachere Bedienung und somit noch bequemere Art des Einkaufs.

Warum Risikoträger werden?

Amazon wird somit zu einem immer umfassenderen Ökosystem, welches dem Kunden die Wünsche zwar nicht von den Augen, aber von den Lippen abliest. Dieses Wissen um die Kundenwünsche und den Zugang zum Kunden lässt man sich von Unternehmen bezahlen. Denn was man immer bedenken sollte: Amazon verdient sein Geld nicht mit den Kunden die einkaufen, sondern mit den Unternehmen, die ihre Produkte auf der Plattform anbieten.

Und genau deshalb ist Amazon keine Bedrohung für Versicherungen und wird höchstwahrscheinlich auch nie eine werden. Denn natürlich könnte Amazon auf Basis der Kundendaten eigene Versicherungen entwickeln und selbst zum Risikoträger werde. Aber warum sollte man das machen? Warum sollte Amazon die finanziellen Verpflichtungen und das Risiko eines Risikoträgers eingehen, wenn man völlig risikofrei am Verkauf von Versicherungen profitieren kann?

Über MarKo Petersohn
MarKo Petersohn berät und unterstützt mit seinem Unternehmen „As im Ärmel“ seit 2012 Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Zusätzlich verfasst er Branchenstudien und ist er als Autor, Referent und Veranstalter des OMGV in der Versicherungsbranche aktiv. Außerdem besitzt der Magister der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft seit 2015 einen Lehrauftrag für „Medien- und Kommunikationswissenschaft“ an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft. Mehr finden Sie auf www.as-im-aermel.de

Seite 1: Warum sollte Amazon selbst Risikoträger werden?
Seite 2: Amazon ist die wahre Bedrohung!

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare