W&W-Gruppe startet Digitalversicherer „Adam Riese“

Versicherungen von Florian Burghardt

Und wieder ist die Branche um einen rein digitalen Versicherer reicher. Die neue Marke der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe zielt auf preisbewusste Kunden. Vertriebspartner sind neben Maklerpools auch Vergleichsportale.

Mit "Adam Riese" möchte sich W&W den digital-affinen, preisbewussten Kunden annähern.

Mit "Adam Riese" möchte sich W&W den digital-affinen, preisbewussten Kunden annähern. Bild: Tumisu/Pixabay

Die DKM bringt auch in diesem Jahr viel Interessantes mit sich. Zahlreiche Versicherer, Vermittler und andere Dienstleister der Versicherungs- und Finanzwirtschaft nutzen den Branchenfokus um neue Angebote vorzustellen. So auch die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W). Sie startet mit „Adam Riese“ nun eine eigene digitale Versicherungstochter.

Das Angebot beginnt jetzt im Oktober mit einer privaten Haftpflichtversicherung. Anfang 2018 soll eine Rechtsschutzversicherung folgen. Dabei soll es sich laut W&W um standardisierte Produkte mit wählbaren Gestaltungsoptionen handeln. Der Kunde soll dadurch die Möglichkeit erhalten, sich seinen gewünschten Leistungsumfang selbst einzustellen und damit auch den Beitrag nach seinem Wunsch zu beeinflussen.

Vertrieb über Maklerpools und Vergleichsportale

„Mit Adam Riese dehnen wir unser Neugeschäfts-Potenzial auf neue Kundensegmente aus“, erklärt Franz Bergmüller, Vorstand der Württembergischen Versicherung. Wie es weiter heißt, seien damit vor allem Kunden gemeint, „die sich wesentlich auf Preis und Leistung eines Produkts konzentrieren und Anbieter entsprechend vergleichen wollen – selbst oder durch den Makler ihres Vertrauens.“

Zum Vergleichswunsch passt auch, dass die „Adam Riese“-Tarife zunächst über das Vergleichsportal Verivox angeboten werden. Abschließbar sind sie außerdem über die Internetseite adam-riese.de und auch ein erster Poolmakler ist bereits gefunden. Als Vertriebswege sollen bis Jahresende noch weitere Vergleichsplattformen und Maklerpools folgen, sowie im Anschluss daran auch verschiedene andere Kooperationspartner.

Namentlich an den Vater modernen Rechnens angelehnt, möchte „Adam Riese“ die bedarfsgerechte Versicherung digital vereinfachen. Dies soll sich vor allem in leicht verständlichen Texten mit Assistenz-Services, schnellem Online-Abschluss und einem volldigitalen Schadenprozess darstellen. So verspricht W&W, dass es in einem Standardfall nur fünf Minuten von der Schadenmeldung bis zur Erstattung dauern soll.  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare