Weiterer Lebensversicherer verschwindet vom Markt

Versicherungen Top News LV-Check von Martin Thaler

Die Zahl der Lebensversicherer geht weiter zurück, diesmal trifft es die HanseMerkur 24. Als Grund nannten die Hamburger wirtschaftliche Erwägungen.

Die HanseMerkur24 wird mit der HanseMerkur Lebensversicherung verschmolzen.

Die HanseMerkur24 wird mit der HanseMerkur Lebensversicherung verschmolzen. Foto: HanseMerkur

Der von Konsolidierungen geprägte deutsche Lebensversicherungsmarkt ist um einen Lebensversicherer ärmer. Wie die HanseMerkur mitteilte, wird die HanseMerkur24 Lebensversicherungs AG (HM 24) mit der HanseMerkur Lebensversicherung AG (HML) verschmolzen. Die Verschmelzung wirkt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres.  

Wie der Versicherer mitteilte, hätten der Verschmelzung sowohl die jeweiligen Hauptversammlungen und Aufsichtsräte, als auch die deutsche Finanzaufsicht BaFin zugestimmt.  

Als Gründe nannte der Hamburger Versicherer „wirtschaftliche Erwägungen“. So seien durch die Einführung der Solvency-II-Richtlinie aber auch der IDD-Richtlinie die regulatorischen Anforderungen für kleinere Versicherer verschärft worden. Insbesondere kleine Lebensversicherer würden hierdurch übermäßig belastet werden, erklärt der Versicherer in einer Pressemitteilung. Die Solvabilitätsquote der HanseMerkur24 hatte mit 117 Prozent den niedrigsten Wert aller HanseMerkur-Gesellschaften eingenommen (zum Vergleich: HanseMerkur Lebensversicherungs AG: 273 Prozent; HanseMerkur Versicherungsgruppe: 401 Prozent).  

Als Spezialversicherer positioniert

Die HanseMerkur24 Lebensversicherungs AG war 2007 gegründet und als Direkt- und Spezialversicherer im Bereich Riesterrenten positioniert worden. Im vergangenen Jahr betrugen die gebuchten Bruttobeiträge 7,439 Millionen Euro – eine klare Steigerung gegenüber dem Vorjahr (6.969 Millionen Euro). Insgesamt betrug der Policen-Bestand gegen Ende des vergangenen Jahres 7.109 Policen, von denen 690 beitragsfrei gestellt waren.  

Für die Kunden, die in den kommenden Wochen über die Verschmelzung informiert werden sollen, werde sich nichts ändern, teilte die HanseMerkur mit. Sämtliche Vertragskonditionen bleiben unverändert, auch können weiterhin Änderungen an bestehenden Verträgen vorgenommen werden.  

Die Verschmelzung bei der HanseMerkur ist in der Branche kein Einzelfall, seit Jahren ist im Lebensversicherungs-Geschäft eine gewisse Konsolidierung feststellbar. Zuletzt war unter anderem das Lebensversicherungs-Geschäft der Arag an die RunOff-Plattform Frankfurter Leben verkauft worden. Laut einer Statistik des Branchenverbandes GDV ist die Zahl der Lebensversicherer von 121 im Jahr 1995 auf 84 im Jahr 2015 gefallen.

 

JahresendeAnzahl an LV-Anbietern unter dt. Aufsicht
1990109
1995121
2000119
2005104
201095
201194
201293
201390
201487
201584

Mit der HanseMerkur24 verschwindet nun ein weiterer.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare