Getsurance kooperiert mit Maklerpool, Wefox mit Versicherer

Digital von Martin Thaler

Zwei InsurTech-Unternehmen können neue Kooperationspartner präsentieren: Während Wefox bereits den vierten Versicherer für sein Innovation Lab präsentieren konnte, will sich Getsurance dem Maklervertrieb zuwenden.

Neue Kooperationen konnten Getsurance-Gründer Dr. Viktor Becher (klinks) und Wefox-Chef Julian Teicke bekannt geben.

Neue Kooperationen konnten Getsurance-Gründer Dr. Viktor Becher (klinks) und Wefox-Chef Julian Teicke bekannt geben. Fotos: Getsurance/Wefox

Das InsurTech Wefox, das auch unter die Versicherer gehen will, hat ein weiteres Mitglied für sein Innovations-Lab gefunden: Wie das InsurTech mitteilte, wird der Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund der dritte Versicherer, mit denen Wefox im Rahmen seines Innovation Labs zusammenarbeiten will. Zuvor waren bereits Kooperationen mit den Versicherern VHV, Barmenia und Ergo bekannt gegeben worden.   Zusammen wolle man zukunftsweisende Produkte sowie Prozesse zum Vorteil von Maklern, Kunden und Versicherern erarbeiten, teilte WeFox mit.

So werde beispielsweise an Standards gearbeitet, mit denen administrative Prozesse, wie Angebotserstellung, Schadenmeldungen und Zahlungsverkehr über Schnittstellen kosten- und zeitsparend organisiert werden können. Der Volkswohl Bund hatte zuletzt mit der Gründung des neuen Lebensversicherers „Die Dortmunder Lebensversicherung“, die als erstes Produkt eine Grundfähigkeitspolice anbietet, von sich reden gemacht.  

Nicht nur Wefox, auch das Berliner InsurTech Getsurance hat eine Kooperation bekannt gegeben. Die Berliner, die jüngst mit einer digitalen BU-Versicherung an den Markt gingen, wollen in Zukunft mit dem Maklerverbund germanBroker.net zusammenarbeiten. „Wir öffnen uns damit auch für den klassischen Maklervertrieb und schlagen eine Brücke zwischen modernen digitalen Produkten und der persönlichen Kundenberatung vor Ort“, erläuterte Getsurance-Gründer Dr. Viktor Becher seine Beweggründe.  

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll auch die zukünftige Produktentwicklung umfassen. Hierbei arbeitet Getsurance bereits mit dem amerikanischen Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) zusammen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare