Bei den Makler-Zahlen geht es wieder aufwärts

Berater Top News von Martin Thaler

Nachdem die Zahl der registrierten Makler zuletzt rückläufig war, verzeichnet der DIHK nun wieder steigende Zahlen. Keine Entwarnung gibt es indes für die gebundenen Vermittler.

Der DIHK verzeichnet wieder steigende Maklerzahlen.

Der DIHK verzeichnet wieder steigende Maklerzahlen. Foto: manfredrichter - Pixabay.de

Die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler ist in den vergangenen drei Monaten weiter gesunken – wenn auch nur leicht. Waren im April noch insgesamt 225.805 als registrierte Versicherungsvermittler tätig, waren es am 1. Juli dieses Jahres nur noch 225.616, also knapp 200 weniger. Dies geht aus neuen Zahlen hervor, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag vorlegte. 

Damit setzt sich der Vermittler-Schwund unentwegt fort. Zum Vergleich: Im Januar 2015 waren noch über 240.000 Menschen im Bereich Versicherungsvermittlung tätig – das ist ein Rückgang von knapp 15.000 Beschäftigten in gerade einmal 2 ½ Jahren. Wenn man noch weiter zurückblickt, verstärkt sich das hier gewonnene Bild: So waren Mitte 2011 fast 260.000 Menschen als Versicherungsvermittler registriert.  

Der Rückgang verlor in den vergangenen drei Monaten aber an Fahrt. Von Januar auf April dieses Jahres war die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler noch um 2.000 zurückgegangen, in den vergangenen drei Monaten indes nur noch um knapp 200.  

Leidtragende waren abermals die gebundenen Vertreter, deren Zahl um knapp 250 sank.  

Erfreulich ist die Entwicklung indes bei den Maklern. Nachdem deren Zahl von Januar auf April zum ersten Mal seit längerer Zeit zurückgegangen war (um 20), konnte sie von April auf Juli um 45 neue Makler zulegen. Damit gab es zum 1. Juli dieses Jahres insgesamt 46.836 registrierte Makler in Deutschland.

Kaum verändert hat sich indes die Zahl der Versicherungsberater. Ihre Zahl stieg um drei – somit gibt es nun 321 Versicherungsberater in Deutschland. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare