IDD-Umsetzung: 4 Punkte, die sich ändern müssen

Berater IDD Top News von Michael Fiedler

Die Umsetzung der IDD in deutsches Recht sorgt für „historische Momente“: Auf Einladung von procontra trafen sich wichtige Vermittlerverbände in Berlin, um mit einer gemeinsamen Stimme Verbesserungen für Makler zu erreichen. procontra veröffentlicht die gemeinsame Stellungnahme.

procontra bringt Vermittlerverbände an einen Tisch

procontra bringt Vermittlerverbände an einen Tisch Bild: procontra

„Makler haben keine Lobby“ – diesen Eindruck konnte man gewinnen, wenn man sich mit den Regulierungsvorhaben der letzten Jahre beschäftigt hat. Kaum ein anderer Beruf wurde in den vergangenen zehn Jahren stärker reguliert als Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler.
procontra brachte deshalb die wichtigsten Verbände für Makler an einen Tisch. Die Anwesenden einigten sich auf folgendes Konsens-Papier [PDF].
procontra hat die gemeinsame Stellungnahme im Namen der Unterzeichner an folgende Empfänger weitergeleitet:

  • Astrid Grotelüschen (CDU/CSU)
  • Barbara Lanzinger (CDU/CSU)
  • Marcus Held (SPD)
  • Susanna Karawanskij (Die Linke)
  • Nicole Maisch (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Anja Karliczek (CDU)

Rolle des BVK

Am runden Tisch und der Ausarbeitung der Stellungnahme war der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) noch beteiligt. Doch eine Unterschrift wollte BVK-Präsident Michael Heinz nicht leisten. Gegenüber procontra begründete er den Schritt damit, dass sich der Verband angesichts der schwierigen Diskussionen um Änderungen keine Gesprächskanäle verbauen wolle.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare