GDV-Vertriebskodex: Zahnloser Tiger mit Maulkorb

Berater von Florian Burghardt

Wie eng sich die Versicherer an den vom GDV entwickelten Verhaltenskodex für den Vertrieb halten, erklären sie alle zwei Jahre in einem Prüfungsbericht. Kürzlich war wieder Abgabefrist. Von Maklerseite hagelt es Kritik.

GDV-Vertriebskodex: Zahnloser Tiger Prüfbericht

GDV-Vertriebskodex: „Der Tiger ist nicht nur zahnlos geblieben, er hat auch einen Maulkorb", so Makler Matthias Glesel gegenüber procontra zu den Prüfberichten. Fotolia / Omika

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat die aktuellen Prüfungsberichte der Versicherungsgesellschaften zum Verhaltenskodex für den Vertrieb veröffentlicht. Auf den Internetseiten des GDV finden sich nun 211 Berichte in alphabetischer Reihenfolge als PDF-Dateien zum Download. Damit sind laut dem Gesamtverband rund 90 Prozent aller Versicherer, die über direktes Privatkundengeschäft und einen eigenen Vertrieb verfügen, vertreten.

Die meisten Gesellschaften haben für ihren Bericht eine Angemessenheitsprüfung durchgeführt. Drei Konzerne - Ergo, Allianz und W&W mit zusammen 27 der 211 Gesellschaften - haben sich für die aussagekräftigere Wirksamkeitsprüfung entschieden

Die Gesellschaften, die dem Kodex beigetreten sind, müssen alle zwei Jahre mit Frist zum 30. April einen erneuerten Prüfungsbericht darüber vorlegen, ob sie die Anforderungen aus dem Kodex entsprechend umgesetzt haben.

Die Berichte werden im Auftrag der Versicherer von Wirtschaftsprüfungsunternehmen erstellt. Die Inhalte der Prüfungsberichte werden vom GDV nicht ausgewertet. Über eventuelle Abweichungen könne sich also jeder selbst ein Bild machen, erklärte ein Sprecher des Gesamtverbands auf procontra-Nachfrage.

Seite 1: Versicherer legen Kodex-Prüfungsberichte vor
Seite 2: Viel Kritik aus dem Makler-Lager

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare