Vereinfachte Gesundheitsfragen und keine Angst vor IDD

Berater Top News von Florian Burghardt

Schon im Juni will das Insurtech-Unternehmen Getsurance mit einer vollständig digitalen BU-Versicherung auf den Markt. Arbeitskraftabsicherung binnen Minuten online abschließen – wie geht das? 3 Fragen an den Gründer und COO, Dr. Viktor Becher.

Berufsunfähigkeitsversicherung komplett digital? Nachgefragt bei Dr. Viktor Becher, Gründer und COO von Getsurance.

Berufsunfähigkeitsversicherung komplett digital? Nachgefragt bei Dr. Viktor Becher, Gründer und COO von Getsurance. Bild: Getsurance

Erst dieser Tage verkündete das Berliner StartUp seine Pläne, schon im Sommer mit der Vermittlung eines komplett digitalen Berufsunfähigkeits-Produkts beginnen zu wollen. Die Beratung soll dabei nicht nur vollständig im Internet stattfinden, sie soll auch noch schnell gehen.

Doch lässt sich die beratungsintensive Arbeitskraftabsicherung so an den Mann und die Frau bringen? Und wie will das Insurtech mit Herausforderungen seitens Kunden und Politik umgehen? procontra hat bei Dr. Viktor Becher, Gründer und COO von Getsurance, nachgefragt:

procontra: Warum braucht es eine komplett digital geführte Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Viktor Becher: Kein Kunde möchte wochenlang warten, bis er seinen Versicherungsschein per Post erhält - oder eine zusätzliche Erklärung, die er unterschreiben muss. Vor allem junge Kunden erledigen alles online, vom Schuhkauf bis zur Reisebuchung. Zeitraubende Treffen oder Telefonate mit einem Vermittler lehnen viele ab. Sie wollen ihre BU online abschließen, um das Thema schnell hinter sich zu bringen.

procontra: Sie erklärten jüngst, dass sich eine BU-Versicherung bei Ihnen online innerhalb von Minuten abschließen lassen wird. Wie schaffen Sie es, den Beratungsprozess so schnell abzuwickeln, beispielsweise mit Blick auf die zu klärenden Gesundheitsfragen an den Kunden?

Becher: Traditionelle BUs kommen mit zu vielen Gesundheitsfragen, die teilweise vom Kunden nicht verstanden werden. Unser Produkt basiert auf einer vereinfachten Gesundheitsprüfung. Mit Feedback von echten Kunden haben wir die Fragen dahingehend optimiert, dass sie leicht verständlich sind und dem Kunden keine Details abverlangen, die nur sein Arzt kennt. Natürlich hat jeder Kunde sein eigenes Tempo. Unser Beratungsprozess bietet viele hilfreiche Anknüpfungspunkte zu weitergehenden Materialien und Videos. Sind dennoch Fragen offen geblieben, erreicht der Kunde unsere Experten via Chat, E-Mail und Telefon.

procontra: Die BU-Versicherung gilt als komplexes und beratungsintensives Produkt. Check24 muss bereits bei der Online-Beratung zur Hausratversicherung nachbessern. Sehen Sie hier Schwierigkeiten auf sich zukommen?

Becher: Nein. Wir haben Getsurance ja gerade mit dem Ziel gegründet, zu beweisen, dass eine fundierte Online-Beratung auch bei komplexen Versicherungen wie der BU möglich ist. Bei der Entwicklung unseres Produkts haben wir frühzeitig das Feedback von Versicherungsrechtlern eingeholt. So haben wir das neue Geldwäschegesetz berücksichtigt und die Online-Beratung bereits IDD-konform gebaut. Damit beziehen wir uns auf die konkret gehaltenen Vorschriften der IDD, die dem Gesetzgeber wenig Spielraum bei der Implementierung lassen. Nach der Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht werden wir unseren Beratungsprozess natürlich erneut prüfen und gegebenenfalls anpassen müssen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare