Trotz Brexit: Britische Titel im Anlage-Universum

Investmentfonds von Michael Fiedler

Mit den Brexit-Verhandlungen beginnt eine Phase politischer Unsicherheit. Und das dürfte auch Fonds betreffen, die in britische Unternehmen investieren. Warum britische Titel für ihn zu einem erfolgreichen Langzeitengagement in europäischen Aktien trotz Brexit dazugehören, erklärt Fondsmanager Ken Hsia (Investec Asset Management).

Ken Hsia Investec European Equity Fonds

Managet den Investec European Equity Fonds und setzt trotz Brexit weiter auf Titel aus GB: Ken Hsia. Bild: Investec Asset Management

Seit fast genau fünf Jahren managt Ken Hsia den Investec European Equity Fonds. Der 1,5 Mrd. Euro große Fonds wird von Morningstar mit fünf Sternen sowie mit einem „A“ von Feri EuroRating bewertet. Nicht ohne Grund: Die Kunden erhielten seit dem 1. April 2012 eine Wertsteigerung von insgesamt 96,1 Prozent* nach Kosten. Den Vergleichsindex** hat Hsia in dieser Periode um 37,7 Prozent übertroffen.
Diese Erfolge erreichte Hsia durch die Hinzunahme von Unternehmen aus Großbritannien sowie durch eine Absenkung der Marktkapitalisierungsschwelle. So wurde das Universum möglicher Investmentkandidaten wurde auf über 1.000 Titel verdoppelt.

Aktuell ist mehr als ein Viertel des Fonds in Titeln des Vereinigten Königreichs investiert. Wird Hsia diese Strategie angesichts der Brexit-Verhandlungen ändern? Die Marktstärke und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Großbritannien sowie deren globale Vernetzungen sind für ihn die zentralen Argumente, um auch weiterhin auf ausgewählte britische Unternehmen zu setzen. „Die Spezialisierung in den einzelnen Volkswirtschaften sowie die Kostenunterschiede sind mächtige Antriebskräfte im globalen Wirtschaftskreislauf. Abschottung und Beschränkungen können diese langfristig nicht stoppen“, sagt Hsia. „Meiner Überzeugung nach gehören immer auch ausgewählte britische Aktiengesellschaften zu einem erfolgreichen Langzeitengagement in europäischen Aktien dazu.“
Für ein erfolgreiches Investment sind Gewinnentwicklung, Bewertung, Strategie und Markttechnik seiner Meinung nach von zentraler Bedeutung. „Jeder dieser vier Faktoren kann schon für sich genommen den Aktienkurs positiv beeinflussen. In einer cleveren Kombination zielen alle vier auf eine langfristige Outperformance“, ist Hsia überzeugt.

* Investec European Equity Fund ‘A’-Anteile EUR (LU0440694585) per 28.02.2016
** Vergleichsindex: MSCI Europe NR (MSCI Europe ex UK NR vor dem 30.11.2012)

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare