Nach diesen Versicherungen wird am häufigsten gegoogelt

Versicherungen von Florian Burghardt und Martin Morgenstern

Für welche Versicherungen interessieren sich die Deutschen? Das wurde anhand der Suchanfragen beim Internet-Riesen Google ausgewertet. Was die Tops und Flops sind, dürfte auch für Makler interessant sein.

Nach welchen Versicherungen suchen die Deutschen bei Google am häufigsten?

Nach welchen Versicherungen suchen die Deutschen bei Google am häufigsten? Bild: Pixabay

Nicht nur die Versicherungsbranche wird zunehmend digitalisiert, sondern auch deren Kunden. So steigt die Bereitschaft zum Online-Abschluss von Versicherungen weiter an und auch fast alle Verbraucher, die eine persönliche Beratung beim Vermittler vorziehen, informieren sich vorher im Internet über die Produkte.

Nach welchen Versicherungen sie dabei am häufigsten suchen, hat wie schon im Vorjahr das Beratungsunternehmen mediaworx berlin untersucht. Dafür wurden die Veränderungen bei den monatlichen Google-Suchanfragen von 200 Versicherungsprodukten im ersten Quartal 2016 mit denen im ersten Quartal 2017 verglichen.

Analysiert wurden sowohl der prozentuale als auch der absolute Zuwachs beziehungsweise Rückgang von Suchanfragen. Mit aufgenommen wurden nur Begriffe, die mindestens 50 Mal pro Monat in die Google-Suchleiste eingegeben wurden.

Das Thema Krebsversicherung ist noch ein sehr junges in Deutschland. Es gewinnt aber offenbar an Bedeutung (plus 200 Prozent), obwohl es erst wenig Anbieter und Produkte dafür gibt. Ein Tarif aus dieser Riege hat es auch bereits geschafft, den Unmut des Bundes der Versicherten (BdV) auf sich zu ziehen. Er wurde für den Versicherungskäse 2017 nominiert.

Trotz einer bereits breiten Suchanfragenbasis konnte auch die Drohnenversicherung stark zulegen (plus 125 Prozent). Die wichtigsten Tipps und Regeln für den Betrieb und die Absicherung von Drohnen hat procontra in einer Bilderstrecke zusammengestellt. Mehr als verdoppelt haben sich die Anfragen zum Thema Cyber-Versicherung. Der GDV hat dafür nun Musterbedingungen entwickelt, von denen sowohl Kunden als auch Makler profitieren sollen.

Anteilig stark abwärts ging es mit der Deutschlandrente (minus 83 Prozent). Schwindendes Interesse daran war schon im vergangenen Jahr auszumachen. Auch nach der Tierhalterhaftpflicht-Versicherung wurde merklich seltener gesucht (minus 46 Prozent). Die Luftfahrt- und die Veranstaltungshaftpflicht-Versicherung haben jeweils 35 Prozent ihrer Suchanfragen eingebüßt.

Seite 1: Die prozentualen Gewinner und Verlierer
Seite 2: Die absoluten Gewinner und Verlierer

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare