Die Investment-BU – ideal für junge Durchstarter

Berufsunfähigkeit von Juliane Moghimi

Die heute junge Generation befindet sich in einem eigenartigen Spannungsfeld aus Abenteuerlust und Sicherheitsbedürfnis. Konventionelle Vorsorgeprodukte sind daher nicht unbedingt die erste Wahl. Das relativ neue Konzept einer Investment-BU hingegen passt wesentlich besser. zu den Berufsanfängern.

Fotoquelle: fotolia.com/Urheber: nd3000

Live fast – die old: So lässt sich das Lebensmotto der Jugend von heute wohl am ehesten umschreiben. Von der 60er-Jahre-Wildheit ihrer Großeltern hat sie nichts verloren, aber bei aller Abenteuerlust richten erstaunlich viele junge Menschen den Blick auch nach vorn. Die Lebenserwartung steigt permanent und mit ihr das Bewusstsein, dass auch der Vermögensaufbau ein wichtiger Punkt ist.

Das Thema Berufsunfähigkeit ist dennoch aus zwei Gründen ein heißes Eisen. Zum einen ist da der Unwille, sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass die Lebenskraft plötzlich so stark eingeschränkt sein könnte. Zum anderen gehört eine leistungsstarke BU zu den eher kostenintensiven Vorsorgeprodukten. Eine gute Lösung für die junge Generation stellt die Investment-BU dar. Sie kombiniert die Vorteile der klassischen Versicherung mit denen einer langfristigen Kapitalanlage. Dies wirkt sich direkt auf die Höhe der Prämien aus: Weil der Versicherer erwartet, dass die eingezahlten Beiträge dank der Renditeentwicklung im Laufe der Jahre an Wert gewinnen, setzt er sie von vornherein niedriger an.

Dieses Konzept ist geradezu ideal für Azubis, Studenten und Berufsanfänger, weil hier die Laufzeiten entsprechend lang sind. Bei einer jahrzehntelangen Einzahlung setzt ein Effekt ein, den Finanzexperten als „Glättung über die Zeit“ bezeichnen: Fonds-Investitionen lohnen sich vor allem bei langen Laufzeiten, weil Schwankungen über die Jahre ausgeglichen werden und dadurch von einer angemessenen Rendite auszugehen ist. Hinzu kommt, dass die Prämien für die BU direkt vom Einstiegsalter und dem Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers abhängen. Wer seinen Vertrag frühzeitig abschließt, kann deshalb doppelt und dreifach punkten.

Grund zur Sorge, sich so früh unwiderruflich festzulegen, besteht dabei nicht: Die modernen BU-Produkte sind so flexibel, dass sie später bequem an steigende Einkünfte und Lebensstandards angepasst werden können.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare