Spezialist für die Pflegevorsorge: vigo Krankenversicherung VVaG

Pflegegeld Advertorial von vigo

Wer hat’s erfunden? Die vigo hat’s erfunden! Das flexible Pflegetagegeld wurde von dem Düsseldorfer Krankenversicherer entwickelt und eingeführt – der auch deshalb bis heute zu den führenden Anbietern für Pflegevorsorge zählt.

Fotoquelle: fotolia.com / Urheber: Andrey Burmakin

Nicht selten zeigen spezialisierte Nischenanbieter den Großen der Branche, was eine Harke ist. Das gilt auch für Pflegetagegeldversicherungen. 2006 leistete die vigo Krankenversicherung (damaliger Name: Düsseldorfer Versicherung) in diesem Segment Pionierarbeit. Erstmals gewährte man den Kunden freie Wahl bei den Absicherungshöhen für jede Pflegestufe, während sonst noch marktweit starre Prozentsätze galten. Da auch die weiteren Bedingungen auf Flexibilität, Transparenz und Kundenfreundlichkeit ausgelegt waren, wurde das Düsseldorfer Pflegetagegeld zum Vertriebserfolg.

Aber welches Unternehmen steht dahinter, das heute im Segment der ergänzenden Pflegezusatzversicherung – gemessen am Beitragsaufkommen (2015) – Branchengrößen wie Gothaer, Barmenia, HanseMerkur oder Central hinter sich lässt? Und warum ist der Name vigo selbst manchen Maklern kein Begriff?


Vom Beihilfeversicherer zum Pflegespezialisten

Als vigo Krankenversicherung firmiert der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) erst seit 2012; diese Namensänderung erfolgte im Zuge der Aufnahme einer AOK-Kooperation. Seine Marktpräsenz geht jedoch schon deutlich weiter zurück. 1985 wurde er zunächst ausschließlich als Beihilfeversicherer gegründet. In den 90er Jahren verabschiedete man sich im Neugeschäft von der Vollversicherung und spezialisierte sich auf die Krankenzusatzversicherung. Zur Fokussierung auf das Maklergeschäft wurde 2008 die Zusammenarbeit mit der insuro Maklerservice GmbH begonnen.

Mit ihrer Produkt- und Servicequalität hat sich die vigo Krankenversicherung nunmehr fest unter den Top-Anbietern für Pflege-Zusatzversicherungen etabliert, das belegt auch die AssCompact-Studie „PKV & Pflege 2017“. Die befragten Makler kürten die vigo im Bereich „Beste Tarifpolitik“ in der privaten Pflege zum besten Anbieter.


Mit dem Düsseldorfer Pflegegeld weiterhin vorn dabei

Ihre Erfolgsgeschichte setzt die vigo auf dem Feld der Pflegetagegeldpolicen auch 2017 mit dem Düsseldorfer Pflegegeld fort. Die Weiterentwicklung der flexiblen Produktlösung bildet die zeitgemäße Antwort auf die gesetzlichen Änderungen, Stichwort PSG II. So können Kunden frei entscheiden, in welcher Höhe eine Absicherung für die einzelnen Pflegegrade erfolgen soll. Auch eine konstant gleich hohe Absicherung für alle Pflegegrade ist möglich. Optional abschließbar ist zudem eine Dynamik im Leistungsfall, eine Einmalleistung bis zu 5.000 € sowie eine erhöhte Leistung für stationäre Pflege ab Pflegegrad 2.

Der Vorstand des Unternehmens kündigte bereits an, auch künftig den Ausbau des Maklergeschäfts vorantreiben zu wollen.

 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare