PKV: Die 67 leistungsstärksten Volltarife

Berater Meistgeklickt von Florian Burghardt

Das Analysehaus Ascore hat die Bedingungen von 19 privaten Krankenversicherern untersucht. Welche Tarife sich in den Leistungsbereichen Grund-, Komfort- und Topschutz durchsetzen konnten, lesen Sie hier.

Das Analysehaus Ascore hat insgesamt 67 PKV-Volltarife bewertet. Die Besten erhielten die Höchstnote von 6 Sternen.

Das Analysehaus Ascore hat insgesamt 67 PKV-Volltarife bewertet. Die Besten erhielten die Höchstnote von 6 Sternen. Bild: 3dman_eu/Pixabay.com

Das Hamburger Analyse- und Software-Unternehmen Ascore hat die Krankenvollversicherungstarife von 19 privaten Krankenversicherern bewertet. Entsprechend ihrem Leistungsumfang wurden jeweils Tarife für die Kategorien Grund-, Komfort- und Topschutz ausgewählt.

„In der Kategorie Grundschutz finden sich die Tarife, die vergleichbare Leistungen wie die gesetzliche Krankenversicherung erbringen. Im Komfortschutz zieht das Niveau dann deutlich an und im Topschutz sind nur die Tarife mit den besten Leistungen enthalten“, erklärt Ascore-Chefin Ellen Ludwig auf procontra-Nachfrage.

Die Teilnahme am sogenannten Ascore-Scoring ist für die Versicherer kostenlos. Das Analysehaus untersucht dafür die Bedingungen der einzelnen Tarife und fragt zudem Informationen bei den Versicherern an, die sich am Scoring beteiligen möchten.  

Die Beitragshöhe spielt in der Untersuchung von Ascore keine Rolle. Die Bewertung ergibt sich aus den abgefragten Leistungskriterien, die alle dieselbe Gewichtung haben. Wird ein Kriterium erfüllt, gibt es einen Punkt. Die erreichten Punkte werden anschließend direkt proportional in Sterne umgerechnet, wobei 6 Sterne die Höchstwertung bedeuten.

Prüfkriterien aus 13 Leistungsbereichen

Für die Tarife aus der Kategorie Grundschutz wurden 56 Leistungskriterien abgefragt, für Komfortschutz 65 und für Topschutz 66. Die Leistungskriterien teilen sich dabei in die folgenden Bereiche auf:

  • Antrag/Vertrag
  • Tarifgestaltung
  • Ambulant allgemein
  • Ambulante Vorsorge
  • Sehhilfen
  • Alternativmedizin und Heilpraktiker
  • Stationär
  • Kur
  • Zahnstaffel
  • Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe
  • Kieferorthopädie
  • Zahnersatz
  • Geltungsbereich und Ausland

Die Sieger

In der Kategorie Grundschutz konnten zwei Tarife die Höchstwertung von 6 Sternen erzielen: „BONUS CARE CLASSIC SB (Tarife 866, 869)“ der Münchener Verein Krankenversicherung sowie „AGIL classic pro (CP0U bis CP3U)“ der R+V Krankenversicherung. Die weiteren Platzierungen können hier nachgelesen werden.

Beim Komfortschutz steht der Tarif „einsA expert“ der Barmenia Krankenversicherung an der Spitze. Die weiteren Platzierungen können hier nachgelesen werden.

Bei den Topschutz-Produkten erhielt ebenfalls die Barmenia als einziger Versicherer 6 Sterne für „einsA expert+“. Die weiteren Platzierungen können hier nachgelesen werden.

procontra hat die PKV-Expertin Anja Döring, Geschäftsführerin der KVoptimal.de GmbH, um ihre Einschätzung des Ascore-PKV-Scorings gebeten. Ihre Analyse der 6-Sterne-Tarife und weiterer Rating-Ergebnisse lesen Sie hier

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare