Makler-Geschäft befeuert Allianz-Umsatz

Berater von Martin Thaler

Die Allianz Deutschland konnte 2016 in allen drei Sparten wachsen - vor allem der Bereich der Lebensversicherungen machte hier Freude. Einen maßgeblichen Anteil hieran hat das Makler-Geschäft. Allerdings wächst bei den Lebensversicherungen ein Konkurrent heran.

Deutschland-Chef Manfred Knof stellte das Ergebnis der Allianz vor.

Deutschland-Chef Manfred Knof stellte das Ergebnis der Allianz vor. Foto: Allianz

Die Allianz Deutschland hat 2016 ein starkes Wachstum verbuchen können – nicht nur, aber vor allem weil das Maklergeschäft deutliche Zuwächse erlebt hat.  

Insgesamt konnten die Münchener in allen Sparten beim Umsatz zulegen, insgesamt um 4,6 Prozent auf 32,4 Milliarden Euro – 2015 waren es noch 30,9 Milliarden Euro gewesen. Bei den Kunden wuchs der Branchenprimus um 66.000 auf nun 20,4 Millionen Euro. Da jedoch auch die Ausgaben merklich anstiegen – laut Finanzvorstand Burkhard Keese durch Großschäden bedingt – ging der operative Gewinn zurück, um 5,5 Prozent auf 2,58 Milliarden Euro.  

Wachsen konnte die Allianz dabei in allen Sparten, besonders aber im Bereich der Lebensversicherungen.  In diesem Bereich wuchsen die Beitragseinnahmen um 6,4 Prozent auf 18,9 Milliarden Euro, beim Neugeschäft wurde ein Wachstum von 21,1 Prozent verzeichnet. Laut Keese kauft der überwiegende Teil der Kunden (90 Prozent) dabei Produkte der neuen Klassik, also mit neuartigen Garantiekonzepten. Nach Unternehmensangaben stieg der Marktanteil am Neugeschäft damit auf 30 Prozent.  

Im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung konnte die Allianz die Beitragseinnahmen um 2,8 Milliarden auf nun 9,9 Milliarden Euro steigern (2015: 9,6 Milliarden), wofür vor allem das Firmengeschäft verantwortlich war. Eher enttäuschend fielen die Zahlen im Bereich der KfZ-Versicherung aus. Hier konnte lediglich ein Plus von knapp 42.000 beim Bestand verzeichnet werden – die Zahl der versicherten Fahrzeuge bleibt damit bei knapp 8,3 Millionen. Damit liegt die Allianz weit hinter Marktführer HUK-Coburg zurück, die auf über 11 Millionen versicherte Fahrzeuge kommen.  

Seite 1: Allianz verzeichnet starkes Wachstum
Seite 2: Makler-Neugeschäft boomt

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare