Direktversicherung: Gestaltungsfallen beim Bezugsrecht

Berater Recht & Haftung Top News von Dr. Johannes Fiala / Dipl.-Math. Peter A. Schramm

Haftung von Versicherungsvertretern und Versicherungsmaklern

Versicherungsvermittler übernehmen es nicht selten, ihre Kunden zu betreuen und die Mitarbeiter in der betrieblichen Altersversorgung zu beraten. Trotz gesetzlicher Pflicht seit 22.05.2007 werden bis heute gelegentlich keine Dokumentationen erstellt oder übergeben. Dies führt bis hin zur Beweislastumkehr auf Seiten des Vermittlers.

Bis zu mehr als 5% der Direktversicherten sterben vor Rentenbeginn. Betroffen ist also zumindest eine von 20 vermittelten Direktversicherungen. Bei durchschnittlich jeweils 2.000 EUR Provision (in Summa 40.000 EUR) kommt ein potentieller Haftungsfall zu 18 % GKV-/Pflege-Beitragssatz aus einer Direktversicherung mit beispielsweise 125.000 EUR Ablaufleistung, was einem Haftungs- bzw. Schadenspotential in Höhe von rund 22.500 EUR entspricht.

Massenhafte Kunstfehler bei der Versicherungsvermittlung

Versicherungsvermittler sind zur normalen Rechtsgestaltung im Rahmen der versicherungsrechtlichen Wahlentscheidungen verpflichtet. Dies ist bei der Direktversicherung nicht anders, als wenn der Begünstigte im Todesfall einer normalen Risiko- oder Lebensversicherung besser nicht auch gleich Versicherungsnehmer wird, um Erbschaftssteuer zu sparen.

Ausflaggen zur Vermeidung der GKV-Pflicht?

Für Begünstigte, Versicherungsnehmer bzw. Hinterbliebene kann auch vorübergehendes Auswandern helfen, um dann mangels GKV-Pflicht die Sozialversicherung zu sparen. Mallorca sollte man trotz Preisverfall bei den Immobilien als Wohnort vermeiden, weil dort dann die gesamte Ablaufleistung zu versteuern wäre – auch eine Todesfallleistung. Wer sich für einen Wohnsitz in Kanada entscheidet, hätte die Differenz zum vor der Einwanderung bestehenden Wert der Versicherung in Deutschland zu versteuern. Das Steuerrecht ist selbst in der EU nicht koordiniert – Versicherungsvermittler werden selten mehr als die wesentlichen deutschen Steuerregelungen zur Lebensversicherung kennen und sollten daher in Fällen mit Auslandsbezug sich mit Aussagen zur steuerlichen Behandlung zurückhalten.

Seite 1: Gestaltung des Nachlasses und Bezugsrechts entscheidet über GKV-Pflicht
Seite 2: Haftung von Versicherungsmaklern

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare