Schutzklick macht jetzt auf Makler

Digital von Martin Thaler

Simplesurance, bekannt über sein Portal Schutzklick, eifert Knip, GetSafe & Co. nach. Über eine neue App bekommen Kunden einen digitalen Versicherungsordner geboten.

Seine Firma ist jetzt auch als Makler unterwegs: Simplesurance-Gründer Robin von Hein.

Seine Firma ist jetzt auch als Makler unterwegs: Simplesurance-Gründer Robin von Hein. Foto: Simplesurance

Simplesurance, bekannt in erster Linie über sein Portal Schutzklick.de, macht es Konkurrenten wie Clark, Knip und GetSafe nach und startet ins Maklergeschäft. Mittels einer neuen App, über die Kunden ihre bestehenden Versicherungspolicen hochladen und digitalisieren können, wird dies möglich. Das berichtet das Portal „deutsche startups“.  

„Wir sind durch die App noch näher an unseren Kunden und können auf die sich wandelnden Kundenbedürfnisse noch schneller reagieren, da wir sehen, welche Versicherungen genutzt werden”, wird Simplesurance-Gründer Robin von Hein zitiert. Die Kunden können Simplesurance – wie auch bei der Konkurrenz üblich - über die App ein Maklermandat erteilen.  

Simplesurance, an dem sich im Juni vergangenen Jahres auch die Allianz beteiligt hat, baut durch die neue App sein Geschäftsmodell weiter aus. Die Berliner hatten sich bislang auf Produktversicherungen spezialisiert sowie eine Software entwickelt, mit der beim Kauf eines Produkts via Internet eine passende Versicherung angeboten wird und von Onlineshops genutzt wird.  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare