Vom bKV-Makler zum Gesundheitsmanager

Advertorial von SDK

Mit dem Gesamtlösungskonzept für die betriebliche Gesundheit aus dem Hause SDK bieten Makler ihren Firmenkunden weit mehr als eine exzellente bKV.

Quelle: Fotolia/Jeanette Dietl

Wie eine ganzheitliche Lösung für mittelständische Unternehmen aussieht, denen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter wichtig ist, zeigt der Krankenversicherer SDK. Die betriebliche Krankenzusatzversicherung bildet dabei nur eine Säule, wenn auch die zentrale. Daneben können SDK-Kooperationspartner vielfältige Mehrwerte offerieren, die aus hochwertigen Gesundheits- und Vorsorge-Einzelbausteinen bestehen. Das hilft den Unternehmen, ihre wertvollste Ressource – Fachkräfte – zu begeistern und an sich zu binden, während zugleich das Betriebsklima und die Produktivität (durch gesündere Mitarbeiter) profitieren. Makler erschließen sich mit den Zusatzleistungen neue Ansprachemöglichkeiten und Ertragsquellen.

Bereits seit 1997 betreibt die SDK das bKV-Geschäft in der heutigen Form. Mit aktuell über 120.000 Versicherten in mehr als 2.600 Gruppenversicherungsverträgen gehört sie in diesem Segment zu den Marktführern. Dementsprechend überzeugt schon die bKV der Gesamtlösung mit erstklassigen Leistungen, langjähriger Beitragsstabilität und großer Flexibilität: So lässt sich ein Gruppenvertrag bereits ab zwei Mitarbeitern und drei Familienangehörigen einrichten. Letztere genießen die gleichen Aufnahmebedingungen und Beiträge wie die Belegschaft. Schon ab fünf Mitarbeitern kann die Gesundheitsprüfung entfallen, auch für stationäre Leistungen. Laufende Erkrankungen sind in der Regel mitversichert – selbstverständlich auch bei Familienangehörigen. Ihren Wunsch-Schutzumfang können die Kunden selbst aus verschiedenen Bausteinen zusammenstellen, etwa Krankenhaus- und ambulante Behandlungen, Zahnersatz und -behandlung, Vorsorge, Naturheilverfahren, ambulante Ergänzungen oder Krankentagegeld. Jeder dieser Bereiche überzeugt mit üppigem Leistungsumfang. Der neue Vorsorgetarif beispielsweise enthält einen offenen Leistungskatalog, aus dem die Versicherten ihre Vorsorgeuntersuchungen frei wählen können.

Dieses attraktive bKV-Angebot können die Unternehmen um Leistungen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ergänzen. Das SDK-Tochterunternehmen gesundwerker eG – die erste BGM-Genossenschaft in Deutschland – sorgt für höhere Mitarbeitergesundheit und damit geringeren Krankenstand, etwa mit Gesundheitstagen, Schulungen zu Gesundheitsbeauftragten und Erfolgskontrollen. Und das ist noch nicht alles: Dank eines umfassenden Partnernetzwerks können Makler über die SDK weitere Mehrwerte anbieten. Diese können zum Beispiel aus Analysen des Gesundheitsstatus im Betrieb, aus passenden Präventionsmaßnahmen oder auch aus einer Lohnkostenoptimierung bestehen. Diese Kombination aus bKV, BGM und weiteren flankierenden Leistungen ist am Markt einzigartig. Makler haben damit die Chance, vom reinen bKV-Experten zum umfassenden Gesundheitsmanager für den Mittelstand aufzusteigen.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare