Finance Fox erfolgreich abgemahnt

Recht & Haftung Top News Berater Meistgeklickt von Michael Fiedler

Noch im April hieß es auf Versicherungsmonitor, dass Finance Fox vor einer „großen Offensive“ stehe. Doch die scheint vorerst ins Stocken geraten zu sein. Warum der Digital-Makler abgemahnt wurde.

Unterlassungserklärung

Der Digital-Makler Finance Fox gab eine Unterlassungserklärung ab. Bild: Fotolia / Dan Race

InsurTechs sind angetreten, um den Versicherungsmarkt „aufzumischen“. Ganz neue Wege der Kundenansprache und im Service sollten gegangen werden.
Dietmar Kottmann, Versicherungsexperte bei der Unternehmensberatung Oliver Wymann, sagte im August 2016 dazu: „Bisher schwankt die Branche zwischen Hype und Hysterie. Es ist an der Zeit, das Thema nüchtern und analytisch zu betrachten.“

Ernüchterung dürfte auch beim Digitalmakler Finance Fox herrschen. Das Unternehmen mit Schweizer Wurzeln wurde erfolgreich abgemahnt. Der Grund: Obwohl keine entsprechende Zulassung vorlag, bezeichnete sich das Unternehmen als Versicherungsberater.

Das ist in Deutschland nicht zulässig. Seit der Versicherungsvermittlerrichtlinie (2007) kann sich nur Versicherungsberater nennen, wer über die entsprechende Zulassung verfügt. Welche Tätigkeiten ein Versicherungsberater ausübt, kann im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) § 59, Absatz 4, nachgelesen werden:
„Versicherungsberater im Sinne dieses Gesetzes ist, wer gewerbsmäßig Dritte bei der Vereinbarung, Änderung oder Prüfung von Versicherungsverträgen oder bei der Wahrnehmung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen im Versicherungsfall berät oder gegenüber dem Versicherer außergerichtlich vertritt, ohne von einem Versicherer einen wirtschaftlichen Vorteil zu erhalten oder in anderer Weise von ihm abhängig zu sein.“

Der Online-Makler, zu dessen Investoren Salesforce Ventures, AngelList, Indinvest, Seedcamp und Speedinvest gehören, sparte wohl die Expertise dazu ein. Gegenüber procontra wollte sich Finance Fox nicht äußern.
In der strafbewehrten Unterlassungserklärung (liegt procontra vor) verpflichtet sich Finance Fox, ab dem 06.08.2016 die Bezeichnung „Versicherungsberater“ im geschäftlichen Verkehr zu unterlassen.
Die Unterlassungserklärung wurde von der VersSulting UG (haftungsbeschränkt) erwirkt.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare